Kontextsensitive Zugriffskontrolle mit Dell Cloud Access Manager 8.0

CloudPAAS

Sicheren Zugriff auf Unternehmensanwendungen und -Dienste sowie ein Single-Sign-On biete die neue Version des Cloud Access Managers und das jeweils in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren.

Dell stellt Version 8.0 des Cloud Access Manager vor. Mit dem Cloud Access Manager können Unternehmen die Zugriffe auf Anwendungen verwalten und absichern. So können Anwender über die Lösung sicheren und einfachen Zugang auf verschiedene Anwendungen über verschiedene Endgeräte und Infrastrukturen bekommen. Wichtigstes neues Feature ist dabei die runderneuerte Security Analytics Engine, die Unternehmen den mobilen Zugriff auf Web-basierte Anwendungen ermöglicht. Dafür bringt die neue Lösung auch Support für das auf OAuth 2.0 basierende Verbindungsprotokoll OpenID-Connect mit.

Die Security Analytics Engine sorgt für eine Bewertung des Zugriffszenarios, abhängig von Zugriffsart und der aufgerufenen Anwendung sowie weiteren Faktoren wie Tageszeit oder Zugriffsart. Je nach Situation prüft der Access Manager die Anmeldung auf eine Anwendung und trifft darauf aufbauend angemessene Zugangsentscheidungen. Durch diese kontextsensitive Auswertung kann der Cloud Access Manager dann die entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Die Produktivität des Anwenders werde damit nicht eingeschränkt, verspricht Dell.

Der Cloud Access Manager 8.0 erweitert auch die Zugriffsmöglichkeiten von Nutzern die von außerhalb der Unternehmens-IT auf Anwendungen zugreifen – etwa wenn Partner über soziale Netze auf Dienste innerhalb des Unternehmensfirewall zugreifen. Auch diese Zugriffe etwa auf Cloud-Dienste oder mobile Angebote unterliegen einem kontextbasiertem Zugriffsmanagement, das dabei verschiedene Sicherheitsfaktoren abwägt.
Dell
Des Weiteren bietet die Lösung auch ein Single-Sign-On, das es den Nutzern erlaubt, sich über Google-, Facebook- oder Twitter-Passwörter für eine Unternehmensanwendung zu authentifizieren. Das mache laut Dell für Anwender den Zugriff bequemer, da nur noch ein Passwort nötig ist.

Zudem unterstützt Cloud Acces Manager auch ältere Authentifzierungsmechanismen und ist darüber hinaus für das “Works with Office 365”-Identity Partner-Programm von Microsoft zertifiziert.

Damit sind auch Zugriffsszenarien über mehrere Sicherheitsgrenzen wie etwa Cloud-basierte Anwendungen, Zusammenarbeit über mehrere Gesamtstrukturen, heterogene Plattformen und Partner-Extranets hinweg möglich, ohne dass die Anwender dafür neue Benutzerkennwörter verwenden müssen, heißt es von Dell.

“Um einen sicheren Zugang zu gewähren, muss der Kontext der Anfragen auf die Unternehmensanwendungen unbedingt überprüft werden. Dazu gehören etwa bestehende Zugangsrichtlinien, die Tageszeit der Anfrage oder auch die Tatsache, ob das Gerät, von dem die Anfrage gestartet wird, von der IT verwaltet werden kann”, kommentiert John Milburn, Executive Director, Identity and Access Management bei Dell Security. Auf diese Weise würden sich sichere Zugangsberechtigungen an jede Änderung dieses Kontextes in Echtzeit anpassen.

Und so würde die neue Version des Cloud Access Manager nicht nur die Möglichkeiten zur Bewertung der Anmeldesituation verbessern, sondern auch IT-Administratoren einen Überblick über alle Zugänge auf Unternehmensanwendungen verschaffen.

Der Cloud Access Manager 8.0 ist ab sofort über Vertriebspartner verfügbar.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen