DruckerWorkspace

Cortado erweitert Enterprise Mobility mit sicherem iOS-Drucken

Cortado Logo (Bild: Cortado)
1 0 Keine Kommentare

Künftig können Nutzer von Cortado Corporate Server die AirPrint-Funktion von iOS-Geräten nutzen. Es ermöglicht eine sichere, benutzerauthentifizierte Druckausgabe auf beliebigen Druckern. Für einen Ausdruck müssen sich Anwender mit dem eigenem iOS-Gerät ausweisen.

Cortado hat eine neue Druckfunktion für die Enterprise-Mobility-Lösung Cortado Corporate Server angekündigt. Sie ist für Unternehmenskunden mit iOS-Geräten gedacht. Die neue Version des Programms soll in wenigen Wochen erhältlich sein.

In Zukunft bietet Cortado Corporate Server zusätzlich zur Personal-Printing-Technologie die AirPrint-Funktion von iOS-Geräten an. Es ermöglicht die Option, dass Druckaufträge erst gestartet werden, wenn sich der Auftraggeber am Gerät mit seinem iPhone oder iPad per QR-Code authentifiziert. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass Ausdrucke – wie Dokumente mit sensiblen Informationen – an die falsche Person gelangen.

Möchte ein Mitarbeiter beispielsweise ein mit dem iPad in Pages erstelltes Dokument für eine Besprechung auf dem Weg zum Meeting ausdrucken, wählt er über den integrierten AirPrint-Druckdialog den Drucker “Personal Printer” aus. Anschließend scannt er den am Drucker angebrachten QR-Code. Erst dann startet auch sein Druckauftrag. Cortado verspricht, dass auf diese Weise ausgedruckte Dokumente dort ausgegeben werden, wo sie benötigt werden. Darüber hinaus verhindere die Funktion den unbefugten Zugriff auf den Ausdruck. Um die Druckfunktion nutzen zu können, sind keine speziellen AirPrint-Drucker notwendig.

Corporate Server 7.2 bietet eine umfassende Druckunterstützung für iOS. (Bild: Cortado)
Bereits in Version 7.2 des Corporate Server bietet eine umfassende Druckunterstützung für iOS, nun kommt auch eine Unterstützung von AirPrint hinzu. (Bild: Cortado)

Version 7.4 des Cortado Corporate Server mit der neuen Druckoption soll in den nächsten Wochen auf den Markt kommen. Einen genauen Termin nannte der Anbieter bislang nicht. Allerdings stellt er eine voll funktionsfähige Demoversion der aktuellen Software zum Download bereit.

Cortado hatte erst zu Jahresbeginn eine umfangreiche Umstrukturierung des Unternehmens abgeschlossen. Die Cortado AG fungiert nur noch als Holding für drei Firmen, die vollständig Eigentum der Berliner Firma bleiben: die ThinPrint GmbH, die Cortado Mobile Solutions GmbH sowie die Teamplace GmbH.

Dabei übernimmt die Cortado Mobile Solutions GmbH das operative Geschäft mit der Enterprise-Mobility-Lösung Cortado Corporate Server. Die Teamplace GmbH konzentriert sich vollständig auf letzteren Aspekt. Sie soll eine Cloud-Lösung für das Teilen und Bearbeiten von Dateien in Teams und Gruppen auf allen Plattformen entwickeln. Die ThinPrint GmbH führt das Geschäft mit Software und Angeboten für das Druckmanagement weiter.

Andre ist Jahrgang 1983 und unterstützte von September 2013 bis September 2015 die Redaktion von silicon.de als Volontär. Erste Erfahrungen sammelte er als Werkstudent in den Redaktionen von GMX und web.de. Anschließend absolvierte er ein redaktionelles Praktikum bei Weka Media Publishing. Andre hat erfolgreich ein Studium in politischen Wissenschaften an der Hochschule für Politik in München abgeschlossen. Privat interessiert er sich für Sport, Filme und Computerspiele. Aber die größte Leidenschaft ist die Fotografie.

Folgen