Tibcos Live Datamart 2.0 ermöglicht Echtzeit-Analytics in “schnellen Daten”

Big DataData & Storage

Kontrolle über Daten in Echtzeit verspricht der BI- und Infrastruktur-Software-Anbieter Tibco mit der Version 2.0 des Live Datamarts. Nutzer können damit Abfragen direkt in den Data-Streams ausführen.

Tibco Software stellt Live Datamart 2.0 vor. Die neue Version soll laut Hersteller die erste Software auf dem Markt sein, die mit dem Continous Query Processor for Streaming Data ausgerüstet ist. Damit ermögliche Tibco Kontrolle und operationale Intelligenz über sämtliche Echtzeitdaten.

Daneben bringt die aktuelle Version, der 2012 zum ersten Mal vorgestellten Lösung, auch neue Javascript APIs, Support für Internet of Things mit. Über Tibco ActiveSpaces unterstützt die Lösung auch Data Grid Technology. Den StreamBase LiveView Desktop hat der Hersteller ebenfalls optimiert und beispielsweise mit einem Enterprise Failover ausgerüstet.

Mit Live Datamart versucht Tibco auch architektonisch neue Wege zu gehen. Anstatt traditionelle Schnittstellen zu Daten wie ETL oder ELT zu verwenden, verbinde sich der neue Datamart direkt mit den Streaming-Daten. Dabei werde ein In-Memory Image dieser Streams angelegt und so könne die Lösung sofort einen Abfragemechanismus ermöglichen, der Echtzeitergebnisse und Warnmeldungen an die Nutzer zurückgibt.

Live Datamart 2.0 von Tibco ermöglicht Echtzeitqueries in gestreamten Daten. (Bild: Tibco)
Live Datamart 2.0 von Tibco ermöglicht Echtzeitqueries in gestreamten Daten. (Bild: Tibco)

“Tibco Live Datamart markiert das Ende der Ära des Reports-am-Ende-des-Tages, denn es ist der erste Endnutzer-Datamart, der von Grund auf speziell für schnelle Daten entworfen wurde”, behauptet Mark Palmer, Senior Vice President und General Manager für Event Processing bei Tibco. “Der wachsende Gebrauch von Sensoren und IoT-Geräten sowohl im kommerziellen wie im Verbraucher-Segment macht es für die Unternehmen notwendig, ihre Business-Operations sekundengenau zu kontrollieren. Geld wird in der Sekunde verdient oder geht verloren und daher fordern Anwender eine Lösung, die es möglich macht, in Echtzeit veränderte Bedingungen zu erkennen und darauf zu reagieren.”

So bringt die neue Lösung unter anderem ein Embedded R Predictive Analytics mit. Über die Lösung Tibco Spotfire in der Enterprise Runtime for R lässt sich diese Funktionalität direkt im Live Datamart Server ausführen, heißt es vom Hersteller.

Screen Shot 2015-03-26 at 1.41.42 PM
Live Datamart 2.0 erweitert auch den Support für IoT-Protokolle. (Bild: Tibco)

 

Mit Hilfe von neuen Query-Types wie Dynamic Aggregation, Expanded Altering, einer verbesserten Datenkomprimierung und einer verbesserten dynamische Echtzeit-Stream-Query-Performance baue Tibco laut eigenen Angaben auch die Möglichkeiten des Continuous Query Processors weiter aus.

Neu sind auch Continuous Intelligence sowie Business Operations Analytics für gestreamte IoT-Daten. Zudem erweitert Live Datamart 2.0 auch den Support für IoT-Protokolle wie OSI PI und MQTT (MQ Telemetry Transport).

image35

Über neue API Libraries für Mobile und Web Access erlaubt es die Version 2.0 auch über HTML5 über Mobilgeräte auf die Live-Datenauswertung zuzugreifen.

In der Client-Lösung StreamBase LiveView Desktop können Nutzer jetzt auch über den Desktop auf Query-Funktionalitäten, Live Graphing und ad-hoc Application Development zugreifen. Neben neuen Failover-Funktionen bietet der Client nun auch neue Visualierungen und verbesserungen bei der Usability.

Die Lösung ist ab sofort weltweit verfügbar.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen