Microsofts Surface 3 kommt für 600 Euro auf den Markt

MobileTablet

Das 10,8 Zoll große Tablet verfügt über einen Intel-Atom-Prozessor und kommt ohne Lüfter aus. Als Betriebssystem nutzt es Windows 8.1 erhält aber ein Upgrade auf Windows 10. Im ersten Jahr erhalten Nutzer Office 365 ohne Aufpreis dazu.

Im Mai bringt Microsoft das Tablet Surface 3 auf den Markt. Das hat der Softwarekonzern in einem Blog angekündigt. Demnach ist es mit einem Quad-Core-Prozessor von Intel (Atom x7-Z8700) ausgestattet und benötigt keinen Lüfter. Es nutzt Windows 8.1 als Betriebssystem, erhält aber ein Upgrade auf Windows 10.

Die günstigste Variante ist ab 7. Mai für einen Preis von 599 Euro erhältlich. Das Surface 3 bietet 2 GByte Arbeitsspeicher sowie eine SSD mit 64 GByte. Nutzer die 4 GByte RAM und 128 GByte Speicher wollen müssen 719 Euro bezahlen. Microsoft plant zudem eine LTE-Version, deren Preis noch nicht bekannt ist.

Alle Surface-3-Modelle verfügen über ein 10,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1280 Bildpunkten. Damit ist es etwas kleiner als das Surface Pro 3, dessen Bildschirm 12 Zoll groß ist – die Preise dafür beginnen ab 800 Euro. Microsoft gibt die Akkulaufzeit mit bis zu 10 Stunden an. Das rund 9 Millimeter dicke Gerät wiegt 622 Gramm.

Auf der Rückseite hat der Softwarekonzern eine 8-Megapixel-Kamera verbaut. Die Frontkamera für Videokonferenzen bietet 3,5 Megapixel. Das Surface 3 verfügt außerdem über einen Full-Size-USB 3.0, einen Mini-DisplayPort, einen Micro-USB-Ladeanschluss und eine Kopfhörerbuchse. Darüber hinaus ist ein Port fürs Cover und ein PortmicroSD-Kartenlese integriert.

Surface 3 mit Dockingstation. (Bild: Microsoft)
Als Zubehör zum Surface 3 können Nutzer eine Dockingstation für für 229,99 Euro und eine Tastatur für 149,99 Euro kaufen. (Bild: Microsoft)

Zum Lieferumfang gehört zudem ein Kickstand, um das Tablet aufzurichten. Als weiteres Zubehör können Nutzer unter anderem einen Surface Pen für 49,99 Euro, eine Dockingstation für 229,99 Euro oder die Tastatur TypePad für 149,99 Euro kaufen.

Darüber hinaus erhalten Kunden ein Jahresabonnement für Office 365 Personal inklusive der Office-Anwendungen Outlook, Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Das Surface 3 kann ab sofort vorbestellt werden.

Preis für Surface Pro 3 sinkt

Microsoft hat im Anfang der Woche bereits den Preis für das 12-Zoll-Tablet Surface Pro 3 zum zweiten Mal reduziert. Das Modell mit 128 GByte kostet künftig 859 Euro – 140 Euro weniger als bislang. Im Vergleich mit dem Einsteigermodell (799 Euro) erhalten Kunden nun für einen Aufpreis von nur 60 Euro einen Core i5 statt i3 und 64 GByte zusätzlichen Speicher. Das Surface Pro 3 mit i5 und 256 GByte ist gleichzeitig 100 Euro billiger geworden und kostet jetzt 1199 Euro.

Mit Bundles lassen sich laut Microsoft bis zu 185 Euro sparen. Alle genannten Preise des Microsoft Store enthalten schon die Versandkosten.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen