Monitoring-EXPO – erste Messe für das Network Monitoring

Netzwerk-ManagementNetzwerke

Klein aber fein: zum ersten Mal gibt es in Deutschland eine eigene Messe zum Thema Network Monitoring. Neben klassischen Themen wird auch Industrie 4.0 und das “Monitoring of Things” eine Rolle spielen.

 

Im Juni wird in Mainz zum ersten Mal die Fachmesse Monitoring-EXPO abgehalten. Es ist laut Veranstalter die erste Kongressmesse speziell zum Thema Network-Monitoring. Bislang haben sich über 20 Aussteller angekündigt. Die Kongress-Messe steht unter dem Motto “Informieren – Inspirieren – Interagieren“ und damit steht auch die Vermittlung einer Wissens- und Entscheidungsbasis für IT-Verantwortlichen.

Die Monitoring-EXPO 2015 findet am 10. Juni 2015 in Mainz statt. Im Kongresshotel Favorite Parkhotel Mainz erwarten die Veranstalter rund 200 Besucher. Zu den mehr als 20 Ausstellern der Monitoring-EXPO zählen wichtigen Hersteller von IT-Monitoring-Lösungen wie etwa Paessler AG, Raritan oder Würth Phoenix. Als Gold-Sponsoren bei der Premiere der Kongressmesse engagieren sich: AixpertSoft, CA Technologies, Emerson Electric, Kentix und op5. Die Monitoring-EXPO ist die erste Veranstaltung ihrer Art und richtet sich an alle, die beruflich mit Themen wie Network-Monitoring, Data Center Information Management, Infrastructure-Monitoring und dem Monitoring of Things im Kontext von Industrie 4.0 zu tun haben.

PRTG: Bandbreiten-Monitor (Bild: Paessler)

Die verschiedenen Experten-Sessions und Präsentationen richten sich vor allem an an IT- und Rechenzentrumsleiter, Sicherheits- und Datenschutzverantwortliche, Netzwerkadministratoren, Betreiber kritischer Infrastrukturen und auch IT-Reseller, die auf Monitoring spezialisiert sind. Die Keynote mit dem Thema “Monitoring in Luft- und Raumfahrt” hält Professor Sergio Montenegro von der Universität Würzburg.

Schon am 9. Juni 2015, am Vorabend der eigentlichen Kongressveranstaltung, gibt es bei einem  abendlichen Dinner-Event “Wineview” auf dem Hofgut Laubenheimer Höhe die Möglichkeit zum informellen Austausch. Am eigentlichen Kongresstag, dem 10. Juni 2015, beginnt das offizielle Programm um 9:30 Uhr und endet um 18 Uhr.

Veranstalter ist die unabhängige Unternehmensberatung Grass Consulting, mit dem Schwerpunkt Provider und Nutzer von Rechenzentren, Zulieferer sowie Unternehmen, die komplexe ICT zu managen haben.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen