Anpfiff für SAPs Sports One für Fußball

Data & StorageDatenvisualisierung

Die erste Branchenlösung für den Sport auf Basis von SAP HANA will SAP noch in diesem Sommer vorstellen. Dabei kommen auch Technologien zum Einsatz, die bereits für die Weltmeisterschaft in Brasilien genutzt wurden.

SAP hat heute zum ersten Mal öffentlich über die neue Spartenlösung Sports One für Fußball gesprochen. Die erste Lösung auf Basis von SAP HANA soll im Sommer allgemein verfügbar werden. Die Lösung richtet sich an die Bedürfnisse von Vereinsmanagern und Sportdirektoren, Trainern, Talentscouts, Videoanalysten und medizinischen Betreuer. In der ersten Auflage zielt die Lösung vor speziell auf den europäischen Fußball.

Die Cloud-Lösung auf Basis von SAP HANA soll eine einheitliche Plattform für das Management von Spielern und Mannschaften bereitstellen. Auch Komponenten für die Leistungsoptimierung auf Grundlage von Datenanalysen enthält die Lösung.

Mit Sports One entwickeln die Walldorfer die Lösung SAP Match Insights weiter, die als Prototyp die deutsche Fußballnationalmannschaft die Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaft in Brasilien begleitet hatte.

Zusammen mit Panasonic und einer speziellen 360-Grad-Kammera will SAP die Lösung Match Insights für eine professionelle Spielauswertung via Video-Daten aufbereiten. Bei ersten Vereinen soll diese Lösung bereits im Einsatz sein. (Quelle: SAP)
Zusammen mit Panasonic und einer speziellen 360-Grad-Kammera hat SAP die Lösung Match Insights für eine professionelle Spielauswertung via Video-Daten aufbereitet. Nachdem diese Lösung bereits bei der deutschen Fußballnationalmannschaft im Einsatz gewesen war, findet die Video-Auswertung auch Einzug in das neue Sports One für Fußball. (Quelle: SAP)

In der Cloud-Lösung sind Komponenten für Teammanagement, Trainingsplanung, Spielerfitness und Leistungsanalysen enthalten. Ein zentrales Stammdatenmanagement reduziere den administrativen Aufwand und vereinfache die Interaktion zwischen Spielern und Betreuerstab.

Mit umfassenden Daten zu Verletzungen, Behandlungen und Leistungsparameter können Trainer und Mediziner die körperlichen Verfassung der einzelnen Spieler präzise auswerten. Zur analytischen Nachbereitung von Spielen sollen Daten und Lösungen marktüblicher Anbieter von Sportdaten wie Opta Sport Daten AG und Prozone Sports Ltd und zukünftig auch anderer in die Plattform integriert werden können.

“Der Wettbewerb hat sich extrem verschärft, zugleich stoßen die Vereine auf die athletischen Leistungsgrenzen ihrer Spieler. Unsere Kunden suchen nach neuen Möglichkeiten, diese Grenzen zu überwinden”, erklärt Stefan Wagner, General Manager Media, Sports & Entertainment bei SAP.

Laut SAP ist auch eine Version für Eishockey in Planung. So werde bei Eishockey-WM, die ab 1. Mai in Tschechien stattfindet, die tschechische Nationalmannschaft erstmals eine abgewandelte Version von SAP Match Insights einsetzen. Die Lösung SAP Sports One soll in den kommenden Jahren auch für andere Sportarten weiterentwickelt werden.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen