Apple-1 für 200.000 Dollar verkauft

PCWorkspace

Eine Frau bringt einen alten Rechner als Elektroschrott zu einer Recyclingfirma. Dort stellt sich heraus, dass es ein Apple-1 war. Dieser wurde mittlerweile für 200.000 Dollar versteigert und die das Unternehmen sucht nach der ehemaligen Besitzerin. Auf sie warten 100.000 Dollar.

Manchmal lohnt sich ein Blick mehr, wenn man etwas zum Recycling bringt. Im April hatte eine Frau in den USA eine Sammlung von “Elektroschrott” ihres verstorbenen Mannes auf den Wertstoffhof der Firma CleanBayArea gebracht. Mitarbeiter entdeckten beim späteren durchsehen eine Rarität – einen Apple-1. Dieser wurde mittlerweile für 200.000 Dollar versteigert. Jetzt sucht das Elektronik-Recyclingunternehmen die Frau, um sie am Erlös zu beteiligen.

Der Frau stehen 50 Prozent der erzielten Verkaufssumme zu, also 100.000 Dollar. CleanBayArea-Vize Victor Gichun sagt, er würde die zwischen 60 und 70 Jahre alte Dame wiedererkennen.

1976 hatte Steve Wozniak den Apple-1 entwickelt. Die Vermarktung von Apples erstem Computermodell übernahm Steve Jobs. Gemeinsam bauten die beiden nur 200 Stück des gehäuselosen Rechners – allerdings nicht wie oft kolportiert in der Garage von Jobs’ Eltern in Palo Alto, wie Wozniak kürzlich klarstellte, und die nur als Zwischenlager diente. Nur noch 63 Exemplare sollen weltweit noch existieren. Davon sind angeblich nur 15 noch funktionsfähig. Damals kostete ein Apple-1 666,66 Dollar.

Der Apple-1 wurde ursprünglich ohne Zubehör für 666,66 Dollar verkauft (Bild: Christie's).
Der Apple-1 wurde ursprünglich ohne Zubehör für 666,66 Dollar verkauft (Bild: Christie’s).

“Sie sagte, ihr Mann sei verstorben und sie habe die Garage aufgeräumt”, berichtete Gichun dem Sender NBC. “Wir dachten, das ist eine Fälschung. Er war echt … Das passiert nicht oft, dass einem jemand 100.000 Dollar vorbeibringt. Sagen Sie der Dame, sie soll noch einmal in unserem Lager in Milpitas vorbeischauen, dann geben wir ihr einen Scheck über 100.000 Dollar.”

Im vergangenen Jahr verkaufte das Auktionshaus Bonhams einen Apple-1 zum aktuellen Höchstpreis von 905.000 Dollar (inklusive Auktionsgebühren). Es hatte eigentlich einen Preis von 300.000 bis 500.000 Dollar erwartet. Allerdings handelte es sich um einen der ersten 50 handgebauten Rechner für ByteShop, anders als beim jetzigen Exemplar.

Als im Dezember 2014 das Londoner Auktionshaus Christie’s einen weiteren funktionstüchtigen Apple-1 versteigerte, wurden vorab 400.000 bis 600.000 Dollar erwartet. Am Ende bekam ein Käufer schon für 365.000 Dollar den Zuschlag.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen