BetriebssystemWorkspace

Windows XP läuft noch auf rund 15 Prozent der Rechner

Windows XP
1 0 Keine Kommentare

Microsofts 13 Jahre altes Betriebssystem verliert immer weiter an Marktanteil. Dafür kann Windows 8.x erstmals Windows XP überholen. Insgesamt erreichen alle Windows-Versionen einen Anteil von über 91 Prozent am OS-Markt.

Windows XP läuft immer noch auf 14,6 Prozent aller Rechner die auf das Internet zugreifen. Das zeigen die aktuellen Zahlen von Net Applications. Demnach verlor das 13 Jahre alte Betriebssystem 1,3 Punkte im Vergleich zum April und liegt erstmals unter 15 Prozent. Im Mai 2014 erreichte es noch einen Anteil von 25,27 Prozent.

Die Statistik legt nahe, dass viele Nutzer von Windows XP zu Windows 8.1 wechselten. Microsoft aktuellstes Betriebssystem konnte um 1,7 Punkte auf 12,88 Prozent zulegen. Windows 8 steigerte seinen Anteil auf 3,57 Prozent. Im Mai konnte sich somit Windows 8.x mit 16,45 Prozent erstmals vor Windows XP setzen.

Einen leichten Rückgang musste Windows 7 verbuchen. Dessen Anteil sank um 0,6 Punkte auf 57,76 Prozent. Doch etwas überraschend ist das minimale Plus von Windows Vista – ein Anstieg um 0,06 Punkte auf 2,01 Prozent. Der Anteil von Windows 10 wiederum legte von 0,09 Prozent im April auf 0,13 Prozent im Mai zu.

Der Anteil von Windows XP ist im Mai unter 15 Prozent gesunken (Bild: Net Applications).
Der Anteil von Windows XP ist im Mai unter 15 Prozent gesunken (Bild: Net Applications).

Insgesamt kommen alle Windows-Versionen im vergangenen Monat auf einen Anteil von 91,07 Prozent. Dies entspricht einem Minus von 0,04 Punkten. Mac OS X bleibt stabil bei 7,35 Prozent und Linux verbesserte sich um 0,05 Punkte auf 1,57 Prozent.

Internet Explorer verliert weiterhin

Microsofts Internet Explorer konnte seine Führungsposition mit 55,15 Prozent in der Browserstatistik weiter behaupten. Allerdings setzte sich der Abwärtstrend der Vormonate auch im Mai fort. Der Browser verlor im Vergleich mit April 0,7 Punkte.

Dahingegen konnte Chrome seinen Marktanteil vergrößern und den Vorsprung auf Firefox ausbauen. Im Mai erreichte Googles Browser einen Anteil von 26,37 Prozent (plus 0,7 Punkte). Der Browser von Mozilla schaffte es nur auf 11,88 Prozent (plus 0,18 Punkte). Mit Apples Browser Safari griffen Net Applications zufolge 4,93 Prozent der Nutzer auf das Internet zu. Opera erreichte mit 1,23 Prozent ein neues 12-Monats-Hoch.

Bei den Mobilbrowsern lag Safari im Mai mit 39,67 Prozent vor Chrome (30,94 Prozent) und dem namenlosen Android-Browser (14,97 Prozent). Opera Mini baute seinen Anteil um 2,3 Punkte auf 8,53 Prozent aus, Internet Explorer seinen Anteil um 0,4 Punkte auf 2,41 Prozent.

Die Daten von Net Applications berücksichtigen die Besucher von rund 40.000 Websites. Gezählt wird dabei nur ein eindeutiger Besuch pro Seite und Tag. Monatlich fließen so insgesamt rund 160 Millionen Abrufe in die Statistik ein.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Windows 7, Mac OS X, Ubuntu, … Kennen Sie die Unterschiede zwischen den wichtigsten Betriebssystemen? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

Andre ist Jahrgang 1983 und unterstützte von September 2013 bis September 2015 die Redaktion von silicon.de als Volontär. Erste Erfahrungen sammelte er als Werkstudent in den Redaktionen von GMX und web.de. Anschließend absolvierte er ein redaktionelles Praktikum bei Weka Media Publishing. Andre hat erfolgreich ein Studium in politischen Wissenschaften an der Hochschule für Politik in München abgeschlossen. Privat interessiert er sich für Sport, Filme und Computerspiele. Aber die größte Leidenschaft ist die Fotografie.

Folgen