MobileSmartphone

BlackBerry senkt Preis für Passport

(Bild: BlackBerry)
0 0 Keine Kommentare

In BlackBerrys eigenem Online-Shop kostet das Smartphone nur noch 499 Euro. Ursprünglich lag dort der Preis bei 649 Euro. Das quadratische Passport ist aktuell bei Providern oder Onlinehändlern ab etwa 520 Euro erhältlich.

Das BlackBerry Passport kostet im BlackBerry Onlineshop ab sofort nur noch 499 Euro. Der kanadische Handyhersteller hat damit den Preis des Smartphones um 150 Euro gesenkt. Das 4,5 Zoll große Gerät konnten Interessierte aber bereits zuvor bei anderen Anbieter günstiger erwerben. Vodafone verkaufte es zum Beispiel ohne Vertrag für knapp 600 Euro an. Aktuell kostet es noch 549 Euro. Damit ist es nun teurer als bei BlackBerry direkt. Onlinehändler bieten das Passport derzeit ab rund 520 Euro an.

Vor allem durch seinen Bildschirm unterscheidet sich das BlackBerry Passport von anderen Smartphones. Der 11,43 Zentimeter große Touchscreen verfügt über ein Seitenverhältnis von 1:1. Darunter befindet sich eine physische Tastatur. Mit dem Dienst Blend können Nutzer Daten zwischen Smartphone, Desktop und Tablet austauschen. Die dazu benötigte Client-Software unterstützt OS X, Windows, Android und iOS. Sie zeigt dann geräteübergreifend private und geschäftliche E-Mails, BBM- und andere Textnachrichten sowie Termine an. Auch bei einem angeschlossenen USB-Kabel funktioniert dies.

Die physische Tastatur besteht aus drei Reihen. Die Tasten sind in der Lage, auch Gesten zu erkennen. Unter anderem können Nutzer mit den Tasten auf einer Website nach unten und oben navigieren. Tippen sie die Tastatur doppelt an, öffnet sich die Schreibmaske.

BlackBerry Passport (Bild: BlackBerry)
BlackBerry senkt den Preis des Passports um 150 Euro. (Bild: BlackBerry)

Als Prozessor nutzt das BlackBerry Passport Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 801 mit 2,2 GHz Takt. Zudem verfügt es über 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte internen Speicher. Letzterer kann mit einer MicroSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitert werden. Das Display löst 1440 mal 1440 Bildpunkte auf. Das Smartphone unterstützt LTE, Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac, Bluetooth 4.0 und NFC. Zudem verfügt es über einen USB/HDMI-Kombianschluss.

Die Akku weist eine Kapazität von 3450 mAh auf. Dem Hersteller zufolge sind damit bis zu 24 Stunden Sprechzeit und 14,5 Tage Standby im UMTS-Betrieb möglich. Auf der Rückseite befindet sich eine 13-Megapixel-Kamera. Für Videotelefonie steht auf der Frontseite eine 2-Megapixel-Webcam bereit.

Das BlackBerry Passport misst 12,8 mal 9 mal 0,93 Zentimeter und wiegt 196 Gramm. Als Betriebssystem kommt ab Werk BlackBerry OS 10.3 zum Einsatz. Damit lassen sich auch Android-Apps verwenden, die aus dem App Store von Amazon bezogen werden können. Nutzer haben darüber hinaus Zugriff auf den Sprachassistenten “BlackBerry Assistant”.

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Tipp: Kennen Sie alle wichtigen Smartphone-Modelle, die letztes Jahr vorgestellt wurden? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Andre ist Jahrgang 1983 und unterstützte von September 2013 bis September 2015 die Redaktion von silicon.de als Volontär. Erste Erfahrungen sammelte er als Werkstudent in den Redaktionen von GMX und web.de. Anschließend absolvierte er ein redaktionelles Praktikum bei Weka Media Publishing. Andre hat erfolgreich ein Studium in politischen Wissenschaften an der Hochschule für Politik in München abgeschlossen. Privat interessiert er sich für Sport, Filme und Computerspiele. Aber die größte Leidenschaft ist die Fotografie.

Folgen