Aufstand der französischen Parkautomaten

SicherheitSicherheitsmanagement

In Meaux kommt es zur Revolution der Maschinen. Parkautomaten rebellieren gegen den amtierenden Bürgermeister und drucken Beleidigungen auf Parktickets. Allein im Mai waren es über 500 Stück.

Im französischen Städtchen Meaux – rund 40 Kilometer östlich von Paris – proben Parkautomaten den Aufstand gegen den Bürgermeister. Autofahrer die sich ein Parkticket kaufen, können auf diesen Beleidigungen gegen Jean-François Copé lesen. Das berichtet NakedSecurity.

Demnach wurde allein bei einem einzelnen Automaten über 500 Tickets mit Beleidigungen entdeckt. Sie bezeichneten Copé als “Bastard-Bürgermeister” und “stehlenden Bürgermeister”.

Wer hinter dem Aufstand der Maschinen steht, ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt bereits in diesem Fall. Le Parisien zufolge kommt ein ehemaliger Mitarbeiter der Betreiber der Parkautomaten in Frage. Immerhin benötigt der Täter Nutzername und Passwort, um die Beleidigungen einzugeben. Aber auch Hacker könnten dafür verantwortlich sein.

Aber warum trifft es ausgerechnet Meaux mit seinen knapp 54.000 Einwohnern und den Bürgermeister Copé? Vermutlich liegt es daran, dass er der ehemalige Parteivorsitzender der konservativen Partei Les Republican war. Er musste im Juni 2014 zurücktreten, nach dem ihm vorgeworfen wurde, dass er im Wahlkampf für Nicolas Sarkozy 2012 Aufträge in erheblicher Höhe ohne Ausschreibung an eine Werbeagentur geleistet haben, deren Inhaber mit Copé befreundet sind.

Die Werbeagentur gab damals bekannt, dass sie auf Aufforderung der Partei Rechnungen über nicht erbrachte Leistungen gestellt habe. Auf diese Weise seien tatsächlich Leistungen aus dem Präsidentschaftswahlkampf 2012 abgegolten worden seien. Somit soll die Partei die geltende Höchstgrenze für Wahlkampfausgaben bei einer Präsidentschaftswahl umgangen haben.

Aber vielleicht haben ja die Parkautomaten doch ein Bewusstsein entwickelt und wollen die Macht in der französischen Stadt übernehmen. Ganz sicher kann man sich nie sein.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen