Windows XP fällt hinter Windows 8.1 zurück

BetriebssystemWorkspace

Erstmals kann Windows 8.1 einen höheren Marktanteil als das fast 14 Jahre alte Microsoft-Betriebssystem erreichen. Windows XP verliert 2,7 Punkte. Die Preview von Windows 10 schafft es auf 0,16 Prozent. Ende Juli veröffentlicht Microsoft die finale Version.

Windows XP findet immer weniger Verbreitung. Im Juni musste das fast 14 Jahre alte Betriebssystem den zweiten Platz in der Statistik der Desktop-OS an Windows 8.1 abgeben. XP nutzten Net Applications zufolge im Juni noch etwa 11,9 Prozent (minus 2,7 Punkte) der Anwender, um auf das Internet zuzugreifen. Windows 8.1 liegt mit 13,1 Prozent (plus 0,3 Punkte) zum ersten Mal vor dem eingestellten OS.

Die Spitzenpostion behält Windows 7, dass mit 3,2 Punkten deutlich mehr Zuwachs verzeichnen konnte. Mit 60,9 Prozent erreicht es zudem einen neuen Höchststand. Windows 8 verliert 0,6 Punkte und erreicht eine Verbreitung von 2,9 Prozent. Auch Windows Vista läuft noch auf 1,62 Prozent der Rechner. Das entspricht einem Rückgang von 1,4 Punkte. Windows 7 und Windows 8.1 konnten von Microsofts Ankündigung profitieren, dass deren Nutzer ab dem 29. Juli kostenlos auf Windows 10 upgraden können.

Allerdings zeigt sich erst nach der Veröffentlichung des neuen Microsoft-Betriebssystems, ob die Nutzer auch wirklich auf Windows 10 wechseln werden. Einen ersten Hinweis könnte die Anfang September verfügbare Statistik für den Monat August liefern. Im Juni führte Net Applications aber bereits die Preview von Windows 10 auf. Diese erreichte einen Marktanteil von 0,16 Prozent. Das entspricht einem Plus von 0,03 Punkten gegenüber Mai.

Windows 8.1 hat erstmals einen höheren Marktanteil erreicht als Windows XP (Bild: Net Applications).
Windows 8.1 hat erstmals einen höheren Marktanteil erreicht als Windows XP (Bild: Net Applications).

Insgesamt erzielen alle Windows-Versionen im Juni einen Anteil von 90,85 Prozent – minus 0,2 Punkte. Mac OS X legte um 0,2 Punkte auf 7,54 Prozent zu. Linux kam nicht über 1,61 Prozent hinaus.

Bei den Mobilbetriebssystemen lag Android mit 51,04 Prozent (minus 0,5 Punkte) im Juni vor Apples iOS mit 40,83 Prozent (plus 0,9 Punkte) und Java ME mit 3,2 Prozent (minus 0,6 Punkte). Der Anteil von Windows Phone reduzierte sich um 0,2 Punkte auf 2,29 Prozent. Außerdem führt Net Applications immer noch Nokias ehemaliges Smartphone-OS Symbian in der Statistik mit einem Anteil von 1,42 Prozent. Es hat demnach drei Jahre nach der Vorstellung des letzten Symbian-Smartphones immer noch einen höheren Marktanteil als Blackberry OS.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Windows 7, Mac OS X, Ubuntu, … Kennen Sie die Unterschiede zwischen den wichtigsten Betriebssystemen? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen