BetriebssystemWorkspace

Windows 10 – Microsoft startet Info-Website

Windows 10 (Bild: Microsoft)
1 0 Keine Kommentare

Nutzer können auf der Seite Hintergrundinformationen zu Neuerungen wie Cortana, Edge, Hello und Continuum nachlesen. Microsoft stellt aber auch einen Quick Start Guide zur Verfügung. Die Website soll aber auch Werbung für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 sein.

Für den Start von Windows 10 hat Microsoft eine eigene Website gestartet. Sie enthält nicht nur Gründe für ein Upgrade auf das neue Betriebssystem, sondern auch einen Quick Guide. Dieser soll Nutzern den Einstieg in Windows 10 erleichtern.

Die Videos auf der Website sind vor allem für Nutzer gedacht, die nicht am Windows Insider Programm teilgenommen haben. Microsoft stellt dort die Oberfläche von Windows 10, den neuen mitgelieferten Apps und den Browser Edge vor. Auf Screenshots sind außerdem die Kalender- und Mail-App von Windows 10, die neue Foto-Bibliothek zu sehen. Der Softwarekonzern demonstriert zudem die überarbeitete Multi-Tasking-Funktion.

Das Unternehmen aus Redmond hebt vor allem den Sprachassistenten Cortana als Vorteil von Windows 10 hervor. Dieser war bislang nur unter Windows Phone verfügbar. Microsoft preist darüber hinaus den Browser Edge, den biometrischen Anmeldedienst Hello sowie das Feature Continuum. Letzteres ist eine Funktion, die automatisch die Bedienung des OS an das jeweilige Gerät sowie die Displaygröße anpasst.

Windows 10 (Bild: Microsoft)Auf der Launch-Website macht Microsoft aber auch Werbung für das kostenlose Upgrade. Dieses steht Nutzern von Windows 7 und Windows 8.1 für eine Jahr lang zur Verfügung. Seit einigen Wochen können sie über die “Get Windows 10 App” ihre Kopie von Windows 10 reservieren. Sie sind auch diejenigen, die das OS als erstes erhalten.

Die ersten Computer mit vorinstalliertem Windows 10 sollen ab dem 29. Juli im Handel verfügbar sein. Bereits seit zwei Wochen können bei Dell und HP Windows-10-Geräte vorbestellt werden, die pünktlich zum Start des neuen Desktop-OS ausgeliefert werden sollen. Ab Donnerstag verkauft Aldi in Deutschland das Windows-10-Notebok Medion Akoya MD99610. Ab 1. August bietet Microsoft dann auch seinen Volumenlizenzkunden Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education zum Download an.

Ende vergangener Woche hatte Microsoft auch die offiziellen Preise von Windows 10 in Deutschland bekanntgegeben. Anwender, die das Betriebssystem direkt kaufen wollen oder von Vista beziehungsweise Windows XP auf die neue Version wechseln, müssen 135 Euro für Windows 10 Home und 279 Euro für Windows 10 Pro bezahlen. Im August soll es auch eine Version auf einem USB-Stick geben.

Das Client-Betriebssystem will der Softwarekonzern für bis zu zehn Jahre unterstützen. Bisher lag lediglich eine Aussage von Windows-Chef Terry Myerson vor, wonach Microsoft Windows 10 während der “unterstützten Lebenszeit eines Geräts” kostenlos auf dem neuesten Stand halten will.

Zur Einstimmung und Vorbereitung auf Windows 10 hatte Microsoft Anfang Juli auch zahlreiche E-Books kostenlos zur Verfügung gestellt. Unter anderem verschenkt es das E-Book “Introducing Windows 10 for IT Professionals, Preview Edition”. Dieses beschäftigt sich mit den wichtigsten Veränderungen in Windows 10 und richtet sich – wie der Titel verrät – an professionelle Nutzer. Weitere Bücher zum neuen Betriebssystem sind unter anderem Exploring Windows 10, Windows 10 Technical Preview Quick Guide und mehrere Quick Guides für Office-Anwendungen unter Windows 10.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Andre ist Jahrgang 1983 und unterstützte von September 2013 bis September 2015 die Redaktion von silicon.de als Volontär. Erste Erfahrungen sammelte er als Werkstudent in den Redaktionen von GMX und web.de. Anschließend absolvierte er ein redaktionelles Praktikum bei Weka Media Publishing. Andre hat erfolgreich ein Studium in politischen Wissenschaften an der Hochschule für Politik in München abgeschlossen. Privat interessiert er sich für Sport, Filme und Computerspiele. Aber die größte Leidenschaft ist die Fotografie.

Folgen