Alphabet: BMW besitzt Markenrechte an Googles neuen Namen

RechtRegulierung

Der Münchner Autohersteller hat bereits seine Fuhrparktochter Alphabet genannt. BMW will nun markenrechtliche Folgen prüfen. Dabei soll es sich aber nur um einen Routinevorgang handeln.

Google war offenbar nicht gründlich genug bei der Suche nach einem Namen für die neue Holding des Internetkonzerns. Denn ein Unternehmen namens Alphabet existiert bereits. Dieses sei eine Tochter des Münchner Autoherstellers BMW, berichtet Spiegel Online. Bei einer Whois-Abfrage taucht er auch als Eigentümer der Domain “alphabet.com” auf. Google hat sich die Adresse “abc.xyz” gesichert.

Über Googles Pläne wusste BMW dem Bericht zufolge nicht Bescheid. Der Konzern prüfe nun mögliche markenrechtliche Folgen, teilte eine Sprecherin des Autoherstellers mit. Die Spiegel geht davon aus, dass die Folge eher gering sind, denn Google-Mitgründer Larry Page hatte angekündigt, aus Alphabet “keine große Kundenmarke mit eigenen Produkten zu machen”.

Die markenrechtliche Prüfung sei nur ein Routinevorgang, erklärte die BMW-Sprecherin Spiegel Online. Der Konzern fühle sich bei der Wahl des Namens ihrer Fuhrpark-Tochter nun vollauf bestätigt. Er stehe, wie auch von Google-Chef Page begründet, für vielfältige innovative Dienstleistungen.

Neue Struktur
Weiter Teil von Google Jetzt Teil von Alphabet
Suche Calico (Medizin- und Alterungsforschung)
Werbung Nest (Smart Home)
Maps Fiber (US-Glasfaser-Internet-Provider)
Youtube Google Ventures und Google Capital (Investment)
Android Google X

 

Durch die Auslagerung der auf Zukunftstechnologien fixierten Teile seines Unternehmens wie dem Forschungslabor Google X in eigenständige Unternehmen will Google-Mitgründer Page mehr Freiräume für diese Bereiche schaffen. Es sei Sergey Brins und sein Geschäft, neue Dinge zu starten wie Wing, einen drohnenbasierten Lieferdienst.

“Das neue Google ist ein wenig verschlankt, und die Firmen, die sehr weit abseits unserer Hauptinternetprodukte sind, gehören stattdessen zu Alphabet. Was meinen wir mit abseits? Gute Beispiele sind unsere Bemühungen im Bereich Gesundheit: Life Sciences (das an Kontaktlinsen arbeitet, die den Glukosespiegel messen) und Calico (das sich auf eine lange Lebensdauer konzentriert). Grundsätzlich glauben wir, dass uns das einen besseren Management-Ansatz gibt, da wir Dinge unabhängig behandeln können, die keinen engen Bezug haben”, heißt es in der von Larry Page verfassten Ankündigung der Umstrukturierung.

Für die BMW-Tochter scheint die Namenswahl zumindest eine gute Werbung zu sein. Der Traffic der Alphabet-Website habe sich seit Bekanntgabe der Umstrukturierung von Google stark erhöht, sagte die BMW-Sprecherin. Inzwischen ist die Seite mit dem Hinweis auf einen internen Server-Fehler jedoch gar nicht erreichbar.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen bei ITespresso.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen