MobileMobile OS

Android-Wachstum sinkt auf Rekord-Tief

Smartphone-Apps (Bild: Shutterstock / Oleksiy Mark)
1 0 Keine Kommentare

Nach wie vor teilen Samsung und Apple den Markt weitgehend unter sich: Noch immer werden viele Smartphones gekauft, allerdings schwächt sich das Wachstum mehr und mehr ab. Möglicherweise ein gute Zeitpunkt, um neue Geräte anzuschaffen.

Das Martkforschungsunternehmen Gartner legt Zahlen für den weltweiten Smartphone-Markt vor. Im zweiten Quartal 2015 wurden demnach 330 Millionen Smartphones verkauft. Das bedeutet einen Zuwachs von etwa 13,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Nach wie vor treibe die starke Nachfrage nach günstigen 3G- und 4G-Smartphones die Nachfrage, vor allem Osteuropa, der Mittlere Osten und Afrika, wo vorallem chinesische aber auch lokale Hersteller gute Absatzzahlen erleben. “Die Smartphone-Verkäufe in China aber fallen zum ersten Mal im Vergleich zum Vorjahr mit einem Rückgang von 4 Prozent”, erklärt Anshul Gupta, Analyst bei Gartner.

iPhone 6 (Bild: Apple)
Apple wird in diesem Herbst vorausstlich wieder neue iPhone-Modelle vorstellen und den Druck auf das High-End-Segment im Smartphone-Markt weiter erhöhen.

Und China ist gleichzeitig mit etwa einem Anteil von 30 Prozent der größte Smartphone-Markt weltweit. “China hat eine Sättigung erreicht – der Markt wird gekennzeichnet von Replacment-Käufen und es werden weniger Erstkäufer”, so Gupta weiter. Nun könnten eventuell Premium-Geräte den Markt wieder beleben, so der Analyst.

Gupta hebt auch den neuen Konkurrenzkampf zwischen Apple und Samsung hervor: So kann Apple dank des iPhone 5 Plus Samsung 4,3 Prozent des Marktanteils abjagen. In Stückzahlen gemessen bedeutet das einen Rückgang für Samsung von 5,3 Prozent. Apple steigert den iPhone-Absatz um 36 Prozent. Dran können auch die gerade auch für Unternehmen interessanten neuen Flaggschiff-Modelle der S6-Reihe nichts ändern. Der Verfolger Huawei kann den Stückzahlen-Verkauf um 43,3 Prozent ankurbeln.

Daran lesen die Gartner-Analysten ab, dass Apple sehr stark das High-End-Segment dominiert und hier derzeit den Konkurrenzkampf für sich entscheidet. Das trifft neben Samsung auch Sony und HTC. Apple-Konkurrenten hingegen versuchen mit neuen Midrange- und Low-End-Smartphones gegenzuhalten. Eine weitere Folge sind aggressive Preissenkungen und auch Discount-Aktionen um die Lager für die zweite Hälfte des Jahres frei zu bekommen.

Durch Apples starkes Auftreten verlangsamt sich auch das Wachstum bei Android. “Android erlebt derzeit mit 11 das niedrigste Wachstum und einem Marktanteil von 82,2 Prozent im zweiten Quartal 2015”, so Gupta weiter. Auch Microsoft tue sich schwer, nennenswerte Marktanteile zu erreichen und das auch bei günstigen Geräten. “Angesichts der jüngsten Streichungen im Mobile-Hardware-Bereich, warten wir jetzt auf Zeichen für ein Long-Term-Commitment für den Smartphone-Markt.”

Weil Android auch weiterhin so niedrige Einstiegsbarrieren bietet, werden hier noch weitere Hersteller den Markt betreten. Vor allem aus China erwartet Gupta neue Impulse und innovative Hersteller, deren Geschäftsmodell nicht auf Hardware-Margen basiert.

Worldwide Smartphone Sales to End Users by Vendor in 2Q15 (Thousands of Units)

Company

2Q15

Units

2Q15 Market Share (%)

2Q14

Units

2Q14 Market Share (%)

Samsung

72,072.5

21.9

76,129.2

26.2

Apple

48,085.5

14.6

35,345.3

12.2

Huawei

25,825.8

7.8

17,657.7

6.1

Lenovo*

16,405.9

5.0

19,081.2

6.6

Xiaomi

16,064.9

4.9

12,540.8

4.3

Others

151,221.7

45.9

129,630.2

44.6

Total

329,676.4

100.0

290,384.4

100.0

 

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Folgen