iPhone 6S-Vorstellung ab 19 Uhr live

MobileSmartphone

Wahrscheinlich wird Apple heute eine neue iPhone-Generation und das Business-Tablets iPad Pro vorstellen. Dennoch hat Apple als Motto der Veranstaltung den Sprachassisten Siri gewählt. Zum ersten Mal kann die Veranstaltung auch mit Windows-10 und dem Browser Edge verfolgt werden.

“One more Thing”: Apple wird die Presseveranstaltung am 09. September via Livestream übertragen. Bei der Veranstaltung wird voraussichtlich das iPhone 6S sowie weitere neue Geräte vorgestellt werden, wie es Apple gerne im September tut. Neu in diesem Jahr ist aber, dass die Wiedergabe nicht nur mit Apple-Geräten, sondern auch mit Windows-10-PCs möglich ist. Veranstaltungsort ist das Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco. Die Präsentation beginnt um 10 Uhr morgens pazifischer Zeit. Das entspricht 19 Uhr deutscher Zeit entspricht.

Über eine eigene Webseite wickelt Apple die Übertragung der Keynote ab. Der iPhone-Hersteller setzt dabei auf die Technologie ‘HTTP Live Streaming’ (HLS). Diese wird jedoch nicht von allen Webbrowsern unterstützt. Wer die Veranstaltung live verfolgen will, muss daher auf Kompatibilität achten. Die Anforderungen erfüllen ein iPhone, iPad oder iPod Touch mit dem Browser Safari und mindestens iOS 7.0. Bei Macs sind mindestens Safari 6.0.5 sowie OS X 10.8.5 erforderlich. Bei PCs ist der Empfang nur mit Windows 10 und Microsofts neuem Browser Edge möglich. Bei Apple TV ist ein Gerät der zweiten oder dritten Generation mit Software 6.2 oder höher Voraussetzung. Alternativ berichtet auch unsere Schwesterseite Übergizmo.de per Liveblog von der Pressekonferenz.

Das Motto der Veranstaltung lautet “Hey Siri, give us a hint” (Hey Siri, gib uns einen Tipp) und rückt damit den Sprachassistenten in den Mittelpunkt. Wie in den letzten Jahren immer im September wird es aber wohl vor allem um die Vorstellung einer neuen iPhone-Generation gehen, über die bereits zahlreiche glaubhafte Details durchgesickert sind. iPhone 6S und 6S Plus sollen demnach mit größtenteils unverändertem Gehäuse, aber verbesserten Komponenten wie einem schnelleren Prozessor und einer leistungsfähigeren Fotokomponente kommen.

Umfrage

Dürfen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen private Smartphones nutzen?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Als interessante Neuerung des iPhone 6S könnte sich das 3D-Touch-Display mit Apples Force-Touch-Technik erweisen. Er soll über drei Druckstufen verfügen, die für Antippen, Drücken sowie festes Drücken stehen und neue Möglichkeiten der Bedienung für Betriebssystem wie Anwendungen eröffnen. Dabei wird der neue 3D-Touchscreen voraussichtlich mit einer neuen Taptic Engine zusammenwirken, um dem Nutzer haptische Rückmeldungen zu vermitteln.

iOS-9-iPad-Splitscreen (Screenshot: ZDNet.de)
iOS 9: iPad-SplitScreen (Screenshot: ZDNet.de)

Mit Spannung erwartet wird auch die Vorstellung von iPad Pro als neuem Business-Tablet. Mit dem 12,9-Zoll-Tablet, dessen Spitzenmodell so teuer wie ein MacBook sein soll, wendet sich der iPhone-Hersteller vor allem an professionelle Anwender. Um in Unternehmen Fuß zu fassen, arbeitet Apple bereits mit IBM, Cisco und anderen Firmen zusammen, die im Enterprise-Umfeld besonders erfolgreich sind. Microsoft hat auf die neue Konkurrenz bereits mit einem neuen Partnerprogramm reagiert. Zusammen mit Avanade, Dell und HP will Microsoft das Surface Pro verstärkt in Unternehmen anbieten.

Neben der neuen Hardware wird es auch um die aktualisierten Betriebssysteme iOS 9, OS X 10.11 El Capitan und watchOS 2 gehen. Auf iOS 9 soll auch das Betriebssystem der neuen Settop-Box Apple TV basieren, deren Präsentation ebenfalls als sicher gilt. Demnach enthält die Neuauflage eine für Fernseher optimierte Version des für Smartphones und Tablets geplanten iOS 9 – einschließlich etwa der Sprachsteuerung Siri und der Möglichkeit, Apps zu installieren. Schon zuvor wurde auch berichtet, dass zu Apples Smart-Home-Plattform HomeKit kompatible Geräte mit Siri über Apple TV steuerbar werden.

Das aktualisierte Gerät zum Anschluss an einen Fernseher soll außerdem mit einer komplett neuen Fernbedienung kommen, die über ein von zwei echten Bedienknöpfen ergänztes Touchpad verfügt. Im verschlankten Gehäuse sind neue Komponenten einschließlich mehr internem Speicher und dem aus iPhone 6 bekannten A8-Prozessor zu erwarten.

>>> Live-Blog bei übergizmo.de <<<<

 

[mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen