Dell will 125 Milliarden Dollar in China investieren

E-GovernmentRegulierung

In den nächsten fünf Jahren will der private IT-Konzern Dell 125 Milliarden Dollar in dem Wachstumsmarkt China investieren.

Mehr als eine Million Arbeitsplätze in der Region soll die geplante Investition in China sichern, heißt es von Dell. In den nächsten fünf Jahren will das IT-Unternehmen 125 Milliarden Dollar in China investieren. Damit wolle Dell auch die Expansion in der Region weiter vorantreiben.

Michael Dell verspricht sich viel von dem aufstrebenden Markt. “Das Internet treibt Chinas Wachstum und es hat unbegrenztes Potential.” Doch nicht nur die Herstellung sondern auch Forschung und Entwicklung wolle Dell in der Region stärken, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Durch dieses groß angelegte Investment versucht Dell vermutlich auch den Marktbegleitern Lenovo und HP verstärkt Konkurrenz zu machen.

Dell wolle in China das Prinzip verfolgen: “In China, für China” und damit auch die Unternehmensstrategie eng mit den nationalen Regulatorien abstimmen.

Dell_1475_

Dell hatte bereits 2010, also noch vor dem Rückkauf von der Börse, angekündigt, dass es in den nächsten zehn Jahren 250 Milliarden Dollar in China investieren wolle.

Dell ist in China seit Jahren ansässig. Bevor das Unternehmen 2013 sich von der Börse zurückgezogen hatte, wies die Bilanz einen jährlichen Umsatz in China von etwa 5 Milliarden Dollar aus. Und zu beginn des Jahres hatte Dell eine strategische Parnerschaft mit der China Electronics Corporation und einer Provinzverwaltung geschlossen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen