Infor bringt Business Intelligence auf die Apple Watch

Business IntelligenceData & Storage

Die Social-Collaboration-Lösung Ming.le und Infor BI können nun auch auf der Apple Watch genutzt werden und sollen so die Effektivität von Mitarbeitern weiter steigern.

Der Anbieter für Unternehmenssoftware Infor bringt das Social-Collaboration-Tool Infor Ming.le und die Analyse-Applikation Infor Business Intelligence (BI) in neuen Versionen auf die Apple Watch. Somit können Nutzer der Collaboration-Lösung Ming.le ab sofort mit Blick auf das Handgelenk Personen, Anlagen und Prozesse verfolgen. Zu den unterstützten Funktionen zählt zum Beispiel die Möglichkeit zu interagieren, Anfragen zu akzeptieren oder über das Erteilen von Freigaben Geschäftsprozesse anzustoßen.

Mit der Apple-Watch-Ausgabe von Infor BI bekommen Entscheider Informationen und Analysen in Echtzeit. Infor BI liefert industriespezifische Analysen, Reportingfunktionen und personalisierte Dashboards.

Infor Ming.le gibt es ab sofort auch auf der Apple Watch. Dank der Smartwatch sollen Mitarbeiter noch schneller reagieren können. (Bild: Infor)
Infor Ming.le gibt es ab sofort auch auf der Apple Watch. Dank der Smartwatch sollen Mitarbeiter noch schneller reagieren können. (Bild: Infor)

Informationen, die in Silos vorgehalten werden, fasst ein Tool zusammen und wertet aus diesen Informationen die entscheidungsrelevanten Werte aus. Damit bekommen Anwender in Echtzeit Einblick in Leistungskennzahlen. Über individualisierte Dashboards können Anwendern, schnell auf veränderte Situationen reagieren und mit vorhandenen Daten arbeiten. Über die Version für die Apple Watch ermöglicht Infor BI die mobile Nutzung von Big Data und industriespezifischen Analysen sowie Reports am Handgelenk.

Ming.le nennt Infor die eigen Enterprise Collaboration Plattform. Diese verbindet nicht nur Mitarbeiter miteinander, sondern liefert auch kontextbasierte Analysen für verbesserte Geschäftsprozesse.

Enterprise Collaboration eingebettet in Infor 10 ERP bietet Zugriff auf Informationen im Unternehmen. (Bild: Infor)
Enterprise Collaboration eingebettet in Infor 10 ERP bietet Zugriff auf Informationen im Unternehmen. (Bild: Infor)

Durch die Verbindung von Kommunikations- und Geschäftsprozessen können die Nutzer Informationen aus dem Enterprise-Resource-Planning-(ERP-)System ziehen und haben Zugriff auf Dokumente, Pläne sowie Bild- und Videomaterial. Damit ein Nutzer auch die richtigen Informationen und Dokumente angezeigt bekommen, sortiert ein aufgabengetriebenes Benachrichtigungssystem die Daten vor.

Neben einem Überblick über Projekte, bekommen Anwender auch eine Drill-Down-Funktion, über die auch einzelne Social Objects verwaltet und bearbeitet werden können. Über die Apple Watch, so teilt Infor mit, bekommen Mitarbeiter besonders schnell Zugriff auf Informationen.

Ming.le ist in die Infor-10x ERP-Plattform eingebettet. Sie bezieht Informationen aus einer Vielzahl von Applikationen und organisiert diese in einem einzigen Workflow. Dabei spielt auch die Middleware Infor ION eine tragende Rolle, die Applikationen verbindet und Daten in ein einheitliches Formatbringt. Dokumente werden damit in einem offenen Repository abgelegt und werden damit für die Kommunikation im Unternehmen zugänglich gemacht.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen