Dell bringt Venue-Business-Tablets mit 8 und 10,1 Zoll

MobileTablet

Die beiden 8- und 10,1-Zoll-Tablets Venue 8 Pro 5000 und Venue 10 Pro 5000 kommen mit Intel-Atom-CPU Z8500 und haben wahlweise Windows 8.1 oder 10 an Bord. Das 8-Zoll-Gerät ist wahlweise mit HD- oder Full-HD-Auflösung von 1280 mal 800 Pixel respektive 1920 mal 1200 Pixel erhältlich, das 10,1-Zoll-Modell mit Full-HD-Auflösung. Es verfügt über mehr RAM und einen größeren internen Speicher.

Die beiden neuen, lüfterlosen Business-Tablets Venue 8 Pro 5000 und Venue 10 Pro 5000 werden von Quad-Core-Prozessoren aus der Atom-Reihe von Intel angetrieben. Auf beiden kommt entweder Windows 8.1 oder Windows 10 zum Einsatz. Sie lassen sich mit einigen optional erhältlichen Peripheriekomponenten ausstatten, etwa mit der zu USB Typ C kompatiblen Dockingstation Dell Dock, die allerdings erst im kommenden Jahr verfügbar sein wird. Die Venue-Pro-Modelle sollen im November 2015 in den Handel kommen, Preise wurden aber noch nicht bekanntgegeben.

Das Dell Venue 8 Pro 5000 bietet wahlweise einen 8 Zoll großen HD- oder Full-HD-Touchscreen (Bild: Dell).
Das Dell Venue 8 Pro 5000 bietet wahlweise einen 8 Zoll großen HD- oder Full-HD-Touchscreen (Bild: Dell).

Das 8-Zoll-Tablet Venue 8 Pro 5000 ist mit einem kapazitiven 10-Punkt-Touchscreen im 16:10-Format ausgestattet. Käufer können hier zwischen einer HD-Auflösung 1280 mal 800 Pixel und einer Full-HD-Auflösung mit 1920 mal 1200 Bildpunkten wählen. Dell integriert eine 5-Megapixel-Hauptkamera und eine 2-Megapixel-HD-Webcam für Videotelefonie inklusive Mikrofon.

Das Tablet wird von Intels Atom-CPU Z8500 angetrieben, die über vier Rechenkerne, einen Takt von bis zu 2,24 GHz und einen CPU-Cache von 2 MByte verfügt. Unterstützt wird der Intel-Prozessor durch die GPU HD 5300 mit 800 MHz Takt sowie durch wahlweise 2 oder 4 GByte LPDDR3-RAM. Wahlweise stehen 32 oder 64 GByte interner eMMC-Speicher zur Verfügung, der sich mithilfe von Micro-SD-Karten um 128 GByte erweitern lässt.

Beim Betriebssystem können sich Kunden zwischen den 64-Bit-Editionen von Windows 8.1 Home und Pro sowie Windows 10 Home und Pro entscheiden. Bei Bedarf steht auch die 64-Bit-Ausführung von Windows Embedded zur Verfügung.

Dell Venue 10 Pro (Bild: Dell)
Dell Venue 10 Pro (Bild: Dell)

Die Datenübertragung kann über über Miracast-kompatibles Dual-Band-WLAN nach dem aktuellen 802.11ac-Standard beziehungsweise ein integriertes LTE-Modul erfolgen, via Bluetooth 4.1 LE (Low Energy) oder optional über die Nahfunktechnik NFC. Zur weiteren Schnittstellenausstattung zählen ein USB-Typ-C-Port, ein Micro-SIM-Karteneinschub sowie ein Combo-Anschluss für Kopfhörer und Mikrofon. An Sensoren integriert das Gerät sowohl Lage- und Beschleunigungssensoren als auch zwecks Navigation GPS und eCompass. An Sicherheitsfunktionen ist unter anderem TPM (Trusted Platform Module) an Bord.

Für die Stromversorgung des 13 mal 21,6 mal 0,95 großen und 377 Gramm schweren Venue 8 Pro 5000 ist ein Lithium-Ionen-Akku mit 19,5 Wh (Wattstunden) zuständig. Die Soundausgabe kann entweder über die eingebauten Lautsprecher oder alternativ beispielsweise über portable Bluetooth-Boxen von Dell erfolgen.

Dell bietet optional eine Dockingstation, einen Tablet-Ständer und einen Eingabestift für den Touchscreen. Darüber hinaus lassen sich verschiedene Services des Unternehmens zusammen mit der Venue-Serie nutzen, zum Beispiel die Lösung Dell KACE, die eine Verwaltung von Systemen und Geräten, von der Erstbereitstellung über die Wartung bis hin zu Sicherheit und Support, umfasst.

Für das Venue 10 Pro 5000, das mit einem 10,1-Zoll-Touchscreen und einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1200 Bildpunkten kommt, bietet Dell auch eine optional erhältliche 2-in-1-Tastatur, in die sich das Tablet stecken lässt. Das Gerät kommt bereits ab Werk mit 4 GByte RAM und ist wahlweise mit 64 und 128 GByte internem Speicher erhältlich. Hier verbaut Dell eine 8-Megapixel-Hauptkamera.

Das Venue 10 Pro 5000 bietet im Gegensatz zum 8-Zoll-Modell zudem eine größere Auswahl an Schnittstellen. Hier sind noch ein USB-Typ-A-Port sowie ein Micro-HDMI-Anschluss an Bord. Desweiteren liefert der Akku statt 19,5 Wh 32 Wh. Das 657 Gramm schwere Tablet misst 26,3 mal 17,6 mal 0,99 Zentimeter.

[Mit Material von Rainer Schneider, ITespresso.de]