Oracle stellt SOA Cloud und API Manager Cloud vor

Cloud-Management

Zwei neue Services erweitern Oracles IaaS- und PaaS-Portfolio. Über sie lassen sich Anwendungen und Services über Mobile, IoT und Cloud hinweg integrieren.

Oracle stellt den Oracle SOA Cloud Service und den Oracle API Manager Cloud Service vor. Mit diesen beiden neuen Services erweitert Oracle die Oracle Cloud Platform for Integration und die Oracle Integration Cloud. Über diese Integrationsservices lassen sich On-Premises und Cloud Applications integrieren.

Auf Basis der Oracle SOA Suite bietet der Oracle SOA Cloud Service eine umfassende Cloud-basierte Integrationsplattform für Entwickler. Provisioning, vereinfachtes Management, automatisierte Upgrades und Skalierbarkeit erleichtern das Entwickel und Installieren von APIs und damit auch die Bereitstellung von neuen Services. Gleichzeitig können Anwender diese Services über die SOA Cloud Services zwischen On-Premises und Cloud-Umgebungen hin und her schieben. Eine Funktion, die laut Oracle vor allem für das Testen von Anwendungen interessant ist.

Oracle Cloud. Quelle: Oracle

Immer mehr Anwendungen müssen auch für den mobilen Zugriff aufbereitet werden oder mit IoT-Services integriert werden. Um solche Technologien anzubinden nutzen Unternehmen REST- and SOAP-basierte APIs. Der ebenfalls neue Oracle API Manager Cloud Service ermöglicht es Entwicklern, selbst APIs zu entwickeln und diese intern oder extern für Nutzer bereitzustellen.

Die Oracle Cloud Platform for Integration liefert mit den beiden neuen Services weitere Integrations-Möglichkeiten, über die sich Anwendungen miteinander integrieren lassen. Die Oracle Integration Cloud verbinde verschiedene Anwendungen mit SaaS-Applikationen mit möglichst einfachen Mitteln. Die Oracle SOA Cloud hingegen richtet sich an Entwickler, die Anwendungen integrieren und bietet damit auch ein deutlich umfassenderes Funktionsspektrum für Steuerungen und verschiedene Nutzerszenarien.

“88 Prozent der Unternehmen in einer Ovum-Studie erklären, dass sie eine Cloud-basierte Integrations-Plattform bei passenden Use Cases in Erwägung ziehen und daran sehen wir, dass Unternehmen den Bedarf nach agilen Ansätzes bei der hybriden Integration sehen”, kommentiert Saurabh Sharma, Middleware-Spezialist bei Ovum. Unternehmen sollten demnach in eine Integrations-Infrastruktur investieren, die sowohl eine effiziente Integration von Cloud wie auch von On-Premises sicherstelle. “Oracles vereinheitlichtes iPaaS Portfolio mit Oracle Integration Cloud Service und Oracle SOA Cloud Service in Verbindung mit der On-Premises SOA Suite ermöglicht es die Komplexität von hybriden Integrationsszenarien zu reduzieren.”

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen