Oracle erweitert Cloud ERP

ERP-SuitesSoftware

Mit neuen Branchen-Features und weiteren Lokalisierungen aktualisiert Oracle die Cloud-ERP-Lösung. Auch eine vollständige Integration mit dem Cloudbasierten SCM von Oracle ist mit der neuen Version möglich.

Oracle stellt auf der Hausmesse Oracle Openworld eine neue Version der Oracle Enterprise Resource Planning (ERP) Cloud vor. Mehr als 190 neue Features soll das aktuelle Release liefern, wie Oracle mitteilt. Auch für verschiedene Branchen und Regionen wartet die Lösung mit neuen Funktionen auf.

Daneben habe Oracle das Cloud-ERP, das laut Anbieter derzeit bei etwa 1300 Unternehmen im Einsatz ist, auch mit den Lösungen für Enterprise Performance Management, Governance Risk and Compliance und dem Cloud-basierten Human Capital Management von Oracle integriert. Die vollständige Integration mit Oracle Supply Chain Management Cloud ermöglicht eine vollständige Finanz-Orchestrierung der Lieferkette.

Neue Funktionen liefert Oracle für die Branchen Professional Services, Financial Services, Einzelhandel, öffentlicher Sektor, Bildung und Herstellung.

In dem Modul Oracle Financials Cloud sorgt ein neues Cash Positioning and Forcasting für eine detailliertere Liquiditätsplanung und Bezahlung. Das Financial Reporting Center wurde um kollaborative Elemente erweitert, über die Finanz-Experten mit den Mitarbeitern aus den Abteilungen zusammenarbeiten können.

Die Oracle Procurement Cloud umfasst jetzt auch den direkten Materialfluss und Lieferkettenorchestrierung für Fertiger. Bisher standen Fertigern lediglich ‘indirekte Materialien’ als Funktion zur Verfügung. Neu ist darüber hinaus auch die Integration mit der Project Portfolio Management Cloud (PPM Cloud), die jetzt die Verwaltung von komplexen Interaktionen vereinfachen soll.

Die integrierte Oracle ERP-Cloud unterstützt auch verschiedene Endgeräte. (Bild: Oracle)
Die integrierte Oracle ERP-Cloud unterstützt auch verschiedene Endgeräte. (Bild: Oracle)

Und auch die PPM Cloud hat Oracle mit einer eingebetteten Analytics-Funktion und neuen Dashboards mit interaktivem Reporting erweitert. So sollen jetzt ausführbare Echtzeit-Dashboards das finanzielle Management von Projekten und für die Projektausführung mit optimierten Performance-Analytics zu verbesserten Einsichten führen. Über die Integration mit der Innovation Management Cloud kann dieses Tool nun auch die
Produktentwicklung in einem Unternehmen unterstützen.

Die Oracle Supply Chain Management (SCM) Cloud lässt sich als Teil von ERP Cloud oder als Einzelservice für bestimmte Bereiche nutzen. In der neuen Version erweitert Oracle den bestehenden Support für die Cloud for Inventory, Costing, Product Master Data Management, Product Lifecycle Management, Transportation and Global Trade Management nun mit einem neuen Order Management.

Neben dem Multi-Channel-Management integriert Oracle nun auch Oracle Planning Central in die Lieferkettenverwaltung, wodurch sich die Planung und das Entwerfen der Supply Chain vereinfachen lasse.

Für den Bereich Fertigung könne Oracle jetzt sämtliche Fertigungsmodelle wie Build to Order oder Build to Stock abbilden.

Die genannten Funktionen können als Modul oder als Gesamtlösung genutzt werden und lassen sich auch mit den Lösungen von Drittherstellern integrieren.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen