Microsoft Deutschland unter neuer Führung

ManagementPosition

Sabine Bendiek wird Vorsitzende der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH. Damit ist nach knapp einem Jahr eine dauerhafte Nachfolgerin für Christian Illek gefunden.

Sabine Bendiek ist neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH. (Bild: EMC)
Sabine Bendiek ist neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH. (Bild: EMC)

Sabine Bendiek wird neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH. Als neue Area Vice Presidentin wird sie an Jean-Philippe Courtois berichten, er ist President Microsoft International. Benediekt wird dieses Amt Anfang 2016 übernehmen und dann für mehr als 2700 Mitarbeiter verantwortlich sein.

Nachdem Christian Illek Ende Februar überraschend als neuer Personalvorstand wieder zur Telekom zurückkehrte, übernahm der Österreicher Alexander Stüger interimsmäßig die Leitung des Deutschlandgeschäfts von Microsoft. Stüger war zuvor für den Bereich Sales, Marketing & Services Group (SMSG) der Region MEA, also Naher Osten und Afrika verantwortlich.

So soll die neue Deutschland-Zentrale von Microsoft in München aussehen. (Bild: Microsoft)
So soll die neue Deutschland-Zentrale von Microsoft in München aussehen. (Bild: Microsoft)

Bendiek wird nun ebenfalls den den Bereichen Sales, Marketing und Services vorstehen. Wie es von Microsoft heißt stehe dabei der “Ausbau des Bereiches Personal Computing, die Umgestaltung von Produktivitäts- und Geschäftsprozessen und Aufbau der intelligenten Cloud” im Vordergrund.

Sabine Bendiek wechselt Vice President und General Manager von EMC Deutschland zu Microsoft. Bei EMC war Bendiek verantwortlich für die Geschäftsaktivitäten im deutschen Markt und konzentrierte sich auf die Umgestaltung hin zu einem Anbieter von hybriden Cloud- und Softwarelösungen. Bei EMC sammelte sie auch Erfahrungen im Channel und bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Zuvor war die MIT-Absolventin (Managementwissenschaften) Leiterin SMB bei Dell Deutschland.

“Wir sind begeistert, dass Sabine Bendiek zu diesem für Microsoft und auch für Microsoft in Deutschland entscheidenden Zeitpunkt in unser Unternehmen eintritt”, kommentiert Jean-Philippe Courtois, President Microsoft International. “Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, das auf die Devise “Mobile First, Cloud First” setzt, ist es entscheidend, die Topleute unserer Branche zu gewinnen, die über Expertise in den Bereichen Cloud und Mobilität verfügen. Sabine Bendiek wird mit ihren vielfältigen Erfahrungen dafür sorgen, dass sich Microsoft Deutschland auch künftig auf Wachstumskurs befindet.”

Bauschild der neuen Microsoft Deutschland-Zentrale

Bild 1 von 29

Bauschild der neuen Microsoft Deutschland-Zentrale

Die durch Bendieks Wegang vakante Stelle des EMC-Deutschlandgeschäftsführers wurde bereits neu besetzt. Dinko Eror wird ab dem 1. Januar 2016 die Geschäftsführung der EMC Deutschland GmbH übernehmen. Zu seinen Aufgaben wird es gehören, das Unternehmen im Kontext der digitalen Transformation strategisch als Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen auszurichten und den Wachstumskurs von EMC in Deutschland fortzuführen. Er wird an Adrian McDonald, President der Region EMEA (Europe, Middle East & Africa).

Dinko Eror verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der IT-Branche und arbeitet seit sechs Jahren bei EMC. Aktuell leitet er als Vice President, EMC Global Services das Service-Geschäft von EMC in der Region EMEA, zuvor war er als Vice President für die Presales-Organisation in EMEA verantwortlich. Erfahrungen bei EMC Deutschland sammelte er von 2009 bis 2013 zunächst als Director Technology Solutions und dann als Senior Director Global Services.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen