Salesforce wächst kräftig weiter

CloudIAAS

Um knapp ein Viertel kann Salesforce.com den Umsatz steigern, auch wenn es die Kosten mehr und mehr in den Griff bekommt, schreibt der Cloud-Anbieter nach wie vor Verluste.

Salesforce.com veröffentlicht Zahlen für das dritte Quartal. Demnach kann der Cloud-Anbieter ein im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzwachstum von 24 Prozent auf 1,71 Milliarden melden. So steigen die Umsätze aus Service und Support um 24 Prozent auf 1,6 Milliarden. Professional Services und andere Posten wachsen um 22 Prozent auf 116 Millionen Dollar. Den Verlust kann der Konzern um etwa ein Drittel auf 25,2 Millionen Dollar reduzieren.

Im laufenden Quartal erwartet Salesforce Umsätze in Höhe zwischen 1,8 und 1,9 Milliarden Dollar und Einnahmen von 18 bis 19 Prozent pro Anteil. Angesichts dieser positiven Zahlen hebt das Unternehmen die Jahresprognose von 6,62 Milliarden Dollar auf 6,64 bis 6,65 Milliarden Dollar an.

(Bild: Crisp Reserach)

Für das kommende Geschäftsjahr ist Salesforce-CEO und Mitgründer Marc Benioff sogar noch optimistischer: “Ich freue mich, mitteilen zu können, dass wir zum ersten Mal ein Jahr mit 8 Milliarden im Geschäftsjahr 2017 erwarten dürfen. Das bringt uns schneller als jedes andere Unternehmen auf den Pfad die 10 Milliarden Dollar zu erreichen.”

Business am Handgelenk: Lösungen wie Cloud Analytics laufen als App sogar auf der Apple Watch (Foto: Salesforce).
Business am Handgelenk: Lösungen wie Cloud Analytics laufen als App sogar auf der Apple Watch (Foto: Salesforce).

Zuvor hatte Salesforce neue Daten-Tools für die Marketing Cloud vorgestellt. Vor wenigen Tagen zeigte der CRM-Anbieter eine Back-End-Integration zwischen Desk.com mit SalesforceIQ, einem Relationship Management Service, der sich vor allem auf kleinere Unternehmen richtet. Ein weiteres wichtiges Wachstumsfeld für Salesforce.com ist der Bereich Internet of Things, wie Crips-Research-Analyst René Büst in einem Beitrag erklärt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen