Microsoft-Strategiepapier zeigt, worauf es beim E-Commerce ankommt

E-CommerceMarketing
Amazon Logistikzentrum (Bild: A. Schmoll-Trautmann)

Das aktuelle Weihnachtsgeschäft beschert dem Online-Handel wieder sehr gute Umsätze, dabei steigen aber auch die Ansprüche der Kunden ständig weiter. Das Strategiepapier „E-Commerce: Säule erfolgreicher Omni-Channel-Strategien“ das Crisp Research im Auftrag von Microsoft Deutschland erstellt hat, zeigt Händlern, welche Anforderungen auf sie zukommen und wie sie darauf reagieren sollten.

Aktuellen Prognosen des Handelsverbands Deutschland (HDE) zufolge erzielt der hiesige E-Commerce im November und Dezember 25 Prozent seines gesamten Jahresumsatzes. In Deutschland überstieg das Transaktionsvolumen in 2014 laut Crisp-Research erstmals die 50-Milliarden-Euro-Grenze. Aber das Wachstum lässt nach, während der Wettbewerb durch globale Player und VC-finanzierte Startups zunimmt. Auch das Gesicht des Onlinehandels hat sich gewandelt – aus statischen Katalogwebsites mit Bestellfunktion sind hochkomplexe, nutzerfreundliche eCommerce-Plattformen geworden, die alle Vertriebskanäle integrieren.

Amazon Logistikzentrum (Bild: A. Schmoll-Trautmann)

Im wettbewerbsintensiven Weihnachtsgeschäft treten auch die gestiegenen Anforderungen der Kunden offen zu Tage. Welche das im Einzelnen sind und wie Händler darauf reagieren sollten, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, zeigt das kostenlos erhältliche Strategiepapier „E-Commerce: Säule erfolgreicher Omni-Channel-Strategien“, das Crisp Research im Auftrag von Microsoft Deutschland erstellt hat.

Demnach wird gerade im Weihnachtsgeschäft ersichtlich, dass sich das Einkaufsverhalten der Kunden dramatisch verändert hat. Mit der flächendeckenden Verbreitung von Smartphones und Tablets verlagern sich Produktsuche, Kauf- und Bezahlprozesse zunehmend auf mobile Endgeräte. Händler stellt diese Entwicklung vor die immense Herausforderung, auf nahezu allen Kanälen präsent und ansprechbar zu sein. Erwartet wird von den Kunden ein konsistentes und möglichst abwechslungsreiches Einkaufserlebnis, das sich nicht zuletzt durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit, multimediale Produktdarstellungen bei kurzen Ladezeiten und die Lieferung am gleichen Tag auszeichnet.

Um den Ansprüchen der neuen Kundengeneration gerecht zu werden, müssen Online-Händler in Zukunft an vielen Fronten kämpfen. Neben der Logistik und der User Experience ist es vor allem ein hochleistungsfähiges, aber trotzdem flexibles IT-Backend, das die erfolgreichen von den weniger erfolgreichen Marktteilnehmern unterscheiden wird. Nur wer die neuen Features und Produktinszenierungen flexibel integriert, wenn verbesserte Zahlungssysteme schnell angebunden und die interaktiven Social-Shopping-Funktionen kurzfristig implementiert werden können, ist zukünftig Wachstum möglich. Insbesondere Cloud Computing entwickelt sich damit in den kommenden Jahren für die Mehrheit der Online-Händler zu einem unverzichtbaren Erfolgsfaktor, der ihnen mit der richtigen Balance aus ausfallsicherem IT-Betrieb, globaler Verfügbarkeit sowie extrem kurzen Release- und Innovationszyklen ideale Voraussetzungen verspricht, alle anstehenden Herausforderungen zu bewältigen.

Der Download des Strategiepapiers ist kostenlos, zuvor ist jedoch eine Registrierung bei Crisp Research erforderlich.