Sophos baut Sicherheit aus der Cloud aus

FirewallSicherheit

Neue Features und sowie eine Funktion, den Sicherheits-Cloud-Dienst von einem Rechenzentrum aus Deutschland heraus zu beziehen, machen den Einsatz von Sophos Cloud bequemer.

Sophos baut den Sicherheits-Service Sophos Cloud weiter aus. Neu sind etwa Features wie Malicious Traffic Detection oder ein neues Datencenter in Deutschland. Die Cloud-Sicherheit des Anbieter lasse sich in wenigen Minuten im Anwenderunternehmen ausrollen, versichert der Anbieter.

Auf der Endpoint-Ebene sorgt Sophos jetzt mit einer Application Control für Windows, Malicious Traffic Detection und einem Adware/PUA-Schutz für Mac. Ergänzt werden die neuen Funktionen auch mit einer Download Reputation sowie Mobile Security für Android-Geräte.

Über ein neues Dashboard in Sophos Cloud können Partner nun auch den Lizenzstatus von Anwendern einsehen. (Bild: Sophos)
Über ein neues Dashboard in Sophos Cloud können Partner nun auch den Lizenzstatus von Anwendern einsehen. (Bild: Sophos)

Cloud Web Gateway, das zentrale Steuerungs-Tool steht jetzt auch für Chrome OS, iOS und Android zur Verfügung. Neben Windows werden serverseitig zudem Linux und vShield unterstützt. Für Windows-Server stellt Sophos jetzt auch einen Single-Click Windows Server Lockdown bereit.

Überarbeitet hat Sophos nun auch das Partner-Dashboard, über das Partner Überblick und Kontrolle installierte Lösungen bekommen. Inzwischen liefert das Dashboard auch einen Subscription-Status für alle Kunden. Neu ist hier auch die Möglichkeit, neue Trials zu starten oder Trials in vollwertige Accounts umzuwandeln. Das Dashboard unterstützt nun auch die neue Sophos-XG Firewall und derzeit exklusiv auch den Sophos Firewall Manager.

Seit November bietet der britische Anbieter auch die Möglichkeit, dass Partner und Kunden, die einen neuen Sophos-Cloud-Account anlegen wollen als Speicherort “EU Deutschland” auszuwählen. Dafür kooperiert Sophos mit einem Datencenter in Frankfurt. Bislang wurde Sophos Cloud lediglich in Irland und an einem Standort in den USA gehostet. Für Anwender ist das vor allem seit dem Aussetzen des Safe-Harbor-Abkommen zwischen der EU und den USA ein wichtiges Thema.

“Das Cloud-Business in Deutschland hat vielerorts den endgültigen Durchbruch geschafft – der Bann ist gebrochen”, so Helmut Nohr, Sales Director bei Sophos Deutschland. “Mit Sophos Cloud eröffnen wir unseren Partnern die gesamte Bandbreite Cloud-gestützter IT-Security und schaffen durch zusätzliche Serviceangebote sogar weitere Umsatzchancen. Zudem profitieren Anwender von Einsparungen dank einfachem Ausrollen und zentraler Verwaltung der Systeme.”

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen