MobileWLAN

BlackBerry EMM-Lösung jetzt auch über Microsoft Azure verfügbar

Blackberry Smartphone (Bild CNET.com)
1 1 Keine Kommentare

BlackBerry kooperiert mit Microsoft, um die EMM-Lösung BES12 auch über die IaaS-Angebot von Microsoft verfügbar zu machen.

Anwender, die ihre mobile Landschaft über BlackBerry Enterprise Server 12 verwalten wollen, können das jetzt auch über das Microsoft-IaaS-Angebot Azure hosten. So können Unternehmen ab sofort über Azure ab sofort eine BES12-Umgebung installieren und verwalten. Damit sparen sich die Unternehmen hohe Einstiegsinvestitionen in eine eigene IT-Infrastruktur.

Blackberrys EMM-Plattform BES12 ist nun auch im Rahmen von der Good Secure EMM Suites verfügbar. Diese basiert auf der Übernahme von Good Technology und vereint Verwaltungs-, Sicherheits- Produktivitäts- sowie Kollaborationsfunktionen. Die Multi-OS-Lösung BES12 eignet sich nicht nur für Blackberry-Modelle, sondern auch für Mobilgeräte mit Android, iOS oder Windows Phone sowie auf Basis von Samsung Knox und Android for Work.

Mit der Einbindung der EMM-Plattform in den Microsoft Azure Marketplace wollen Blackberry und Microsoft für eine Kombination sich ergänzender Sicherheitsfunktionen sorgen. BES12 sei für die Konformitäts-Anforderungen der am strengsten regulierten Branchen geschaffen worden, während Azures Schwerpunkt auf der Sicherheit des Kunden und der Kontrolle der eigenen Daten liege.

BES12 ist nun auch über Microsoft Azure verfübar. Ob und wannd die gesamte Good-Suite über Azure verfügbar sein wird, ist derzeit nicht bekannt. (Bild: BlackBerry)
BES12 ist nun auch über Microsoft Azure verfübar. Ob und wannd die gesamte Good-Suite über Azure verfügbar sein wird, ist derzeit nicht bekannt. (Bild: BlackBerry)

“Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft kann BlackBerry unsere branchenführenden Enterprise-Software-Lösungen einem größeren Geschäftspublikum anbieten”, so Blackberry-COO Marty Beard in einer Pressemeldung.

Durch die Nutzung der Enterprise-Lösungen von BlackBerry über die Azure-Cloud-Plattform hätten die Kunden eine größere Auswahl, waren flexibler und könnten die IT-Kosten senken. “Wir freuen uns sehr, dass die Kunden ihre Geschäfte auf der Microsoft-Azure-Plattform vorantreiben können, während sie gleichzeitig ihre IP- und Kundendaten mit der Multi-OS-EMM-Plattform BES12 von BlackBerry schützen”, ergänzt Steven Guggenheimer, Chief Evangelist bei Microsoft.

Blackberry hat angekündigt, in Zukunft weitere Produkte der Good Secure EMM Suites über Azure bereitzustellen, da viele Unternehmen sowohl seine Enterprise-Lösungen als auch Microsoft-Lösungen einsetzen. Diese Kunden sollen “weitere Synergien erkennen und von diesen profitieren”, wenn sie BlackBerry-Lösungen über die Microsoft-Azure-Plattform aktivieren.

Für die kommenden Monate ist außerdem geplant, die Lösung der Blackberry-Sparte AtHoc für sichere Netzwerkkommunikation in Krisensituationen auf dem Microsoft Azure Marketplace anzubieten. AtHoc bietet Software an, mit der Firmen ihre Mitarbeiter in kritischen Situationen per Smartphone, Bildschirm, Radios oder Sirenen warnen kann. Zu den Kunden zählen das Amerikanische Rote Kreuz sowie die US-Ministerien für Verteidigung und Heimatschutz.

[mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Folgen