T-Systems bietet Single-Sign-On für Cloud-Dienste

CloudCloud-Management

In Kooperation mit OneLogin richtet die Telekom-Tochter T-Systems Identity und Access Management as a Service (IDaaS) ein. Damit ist der Zugriff auf Cloud-Services und Anwendungen über verschiedene Endgeräte möglich.

Über die Lösung von OneLogin, einem Spezialisten für Identity- und Access-Managmeent, bietet T-Systems jetzt ein einheitliches Zugriffsmanagement für bis zu 4000 Cloud-Dienste. Damit können Anwender, die unterschiedliche Cloud-Services nutzen, sich bequem und schnell über verschiedene Endgeräte an sämtlichen Diensten und Geschäftsanwendungen anmelden.

Das Identity und Access Management as a Service (IDaaS) stellen T-Systems und OneLogin gemeinsam aus einem der Cloud-Rechenzentren der Telekom in Deutschland bereit. OneLogin liefert bereits vorgefertigt mehr als 4000 vorkonfigurierte Konnektoren für Anwendungen, etwa die Cloud-Services von T-Systems, zu denen Microsoft Office 365, Salesforce.com oder Successfactors gehören.

Der Service des US-Anbieters OneLogin bietet ein Signle-sign-on für die Cloud und hybride Umgebungen. Jetzt kooperiert T-Systems mit dem IAM-Spezialisten und bietet den Service aus einem deutschen Rechenzentrum heraus an. (Bild: OneLogin)
Der Service des US-Anbieters OneLogin bietet ein Signle-sign-on für die Cloud und hybride Umgebungen. Jetzt kooperiert T-Systems mit dem IAM-Spezialisten und bietet den Service aus einem deutschen Rechenzentrum heraus an. (Bild: OneLogin)

Dabei lasse sich die OneLogin-Lösung nicht nur in der Cloud als Identitätsmanagement nutzen, sondern auch bei klassischen Anwendungen. Die Authentifizierungsverfahren für Single-Sign-On oder Zwei-Faktor-Autorisierung laufen im Hintergrund ab.

“OneLogin adressiert mit dem Identitätsmanagement auch zukünftige Anforderungen an Cloud- und Digitalisierungslösungen und erleichtert Endanwendern und Administratoren die Arbeit mit unserem Multi-Cloud-Ecosystem”, so Frank Strecker, verantwortlich für Cloud und Cloud-Partner in der Digital Division von T-Systems, “unsere Zusammenarbeit ist auch Ausdruck unserer hohen Kompetenz als technologieunabhängiger Cloud-Integrator – wir machen es unseren Kunden so einfach wie möglich, Cloud-Services zu nutzen.”

Für T-Systems ist das ein wichtiger Schritt, denn das Unternehmen bietet über den Cloud-Marktplatz inzwischen eine ganze Reihe von Services und Diensten für Unternehmen aus verschiedenen Branchen und mit unterschiedlicher Größe an. Interessenten können die neue Technologie-Kooperation neben zahlreichen anderen Lösungen und Produkten auch auf der CeBIT in Hannover vom 14. bis 18. März live auf dem Stand der Deutschen Telekom in Halle 4, Stand C38 erleben.

Umfrage

Wie bedeutend ist die CeBIT für Sie?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Tipp der Redaktion: Lesen Sie auch unseren Artikel: “Die zehn wichtigsten Fakten zur CeBIT, oder testen Sie Ihr Wissen über die wichtigste IT-Messe der Welt mit unserem Quiz auf silicon.de!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen