CeBIT: T-Systems bietet Cloud-Migration zum Festpreis

CloudPAAS

Unter dem Namen Cloudifier will T-Systems Unternehmen einen vorhersagbaren Weg in die Cloud anbieten. Kunden können so zum Festpreis ihre Anwendungen migrieren.

T-Systems will auf der CeBIT in Hannover (14. bis 18. März, Halle 4, Stand C38) ein neues Cloud-Migrations-Angebot vorstellen. Cloudifier nennt sich das Paket aus Beratung, Transformation einer Anwendung und Betrieb. Je nach Komplexität und Umfang der Lösung berechnet sich der Preis. Das Programm bietet T-Systems für SAP- und Microsoft- sowie weitere Anwendungen. Den Betrieb der Anwendungen liefere T-Systems garantiert aus einem Rechenzentrum auf deutschem Boden aus.

Die Ende-zu-Ende-Pakete von T-Systems reichen von der Potenzialanalyse über die Beratung für die optimale Cloud-Zielarchitektur und der digitalen Transformation in die Cloud bis hin zum Betrieb.

Zunächst erfasst T-Systems über eine technische Analyse in der Systemlandschaft sämtliche Kundenanwendungen und bewertet sie nach Alter, Schnittstellen, Interaktionen mit anderen Anwendungen sowie deren Entwicklungsumgebung.

Aufgrund dieser Analyse wird dann entschieden, welche installierten Applikationen konsolidiert, migriert, oder modernisiert oder abgelöst werden sollen. Wenn Anwender bereits über Cloud-Projekte verfügen, könne T-Systems den Betrieb in der Cloud weiter verschlanken.

Umfrage

Wie bedeutend ist die CeBIT für Sie?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Der Leistungsumfang ergibt sich aus Art und Umfang der Anwendungen. T-Systems verspricht für jeden Kunden pro Applikations-transformation einen Fixpreis. Darüber hinaus gibt das Unternehmen eine genaue Zusage über Umfang, Zeitspanne und Ergebnis der Migration.

“Cloud ist die Grundlage der Digitalisierung: Immer mehr Sensoren liefern immer mehr Daten über Netze. Nur die Cloud kann diese sammeln, speichern und verarbeiten. Aber viele Unternehmen tun sich schwer, ihre IT in die Cloud zu verlagern. Sie fürchten Komplexität, Kosten und Risiken”, so Ferri Abolhassan, Geschäftsführer T-Systems, verantwortlich für die IT Division und Telekom Security.

Ferri Abolhassan, T-Systems International. Quelle: T-Systems
Dr. Ferri Abolhassan, Vorstand T-Systems, will mit dem Festpreis-Angebot Cloudifier mehr Anwender für eine Migration in die Cloud gewinnen. (Quelle: T-Systems)

Und genau bei dieser Unsicherheit wolle T-Systems ansetzen und die Transformation in die Cloud soll durch das neue Programm schnell, einfach und bezahlbar werden. Dabei setze T-System vermehrt auf standardisierte Anwendungen statt proprietärer Lösungen und über Automatisierung sollen Teilprozesse ab- und aufgelöst werden.

Auf der CeBIT will T-Systems unter anderem auch ein neues Signle-Sign-On für Cloud- und hybride Umgebungen vorstellen. Anwender können damit auf verschiedenen Endgeräten sämtliche Cloud-Dienste und Anwendungen über ein zentrales Zugriffsmanagement zugreifen. T-Systems kooperiert dafür mit dem SSO-Spezialisten OneLogin.

TIPP: Lesen Sie auch unseren Artikel: “Die zehn wichtigsten Fakten zur CeBIT“, oder testen Sie Ihr Wissen über die wichtigste IT-Messe der Welt mit unserem Quiz auf silicon.de!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen