Apple iOS 9.3: Weblink-Bug sorgt für Abstürze bei iPhones und iPads

MobileMobile OS
Logo iOS 9 (Bild: Apple)

Unter Umständen können Links in der Google-Suche weder in Safari noch in Chrome geöffnet werden. Möglicherweise sind Apps wie Yelp, OneDrive oder Google Drive, die Erweiterungen nutzen, die Auslöser.

Ein weiterer schwerwiegender Fehler in iOS 9.3, von dem Nutzer jetzt in Apples Support-Forum berichten, verhindert, dass Links in Safari, Nachrichten, Mail und auch einigen Apps von Drittanbietern geöffnet werden. Betroffene Geräte frieren den Beschwerden zufolge ein oder stürzen gar ab. Der Fehler ist offenbar nicht bei den Tests der sieben öffentlichen Betaversionen des Updates aufgefallen ist.

Logo iOS 9 (Bild: Apple)

So schreibt beispielsweise ein Nutzer namens Agathorn im Support-Forum: “Nach einem Update auf iOS 9.3 auf meinem iPhone 6 Plus kann ich nicht mehr auch auf Links in der Google-Suche klicken. Ich habe es mit Safari und Chrome ausprobiert”. Ein anderer Nutzer namens Spike ergänzte über Ostern in einem Tweet an den Apple Support: “Ich kann nur auf Links in Bing klicken”. Indes spottet Michael Monteith: “Ich liebe die neuen Safari-Funktionen in iOS 9.3, bei denen Links nicht klickbar sind und es ab und an zu Abstürzen kommt”.

Derzeit kursieren verschiedene Behelfslösungen, da von Apple bisher noch keine Stellungnahme vorliegt. Einige Betroffene konnten den Fehler offenbar durch die Deaktivierung von JavaScript in den erweiterten Einstellungen von Safari beheben. Das schränkt jedoch die Nutzung einiger Websites ein. Andere haben indes bestimmte Erweiterungen in Verdacht und schlagen die Deinstallation der zugehörigen Apps vor.

“Ich glaube ich habe ein Muster gefunden”, schreibt Zsoldier in Apples Support-Forum. “Es scheint, dass jede App, die Erweiterungen nutzt, das Problem auslöst.” Er habe unter anderem Wikipedia, Yelp, OneDrive, Dropbox und Google Drive gelöscht. Nach einem Neustart habe sein Telefon wieder normal funktioniert. “Sobald ich Yelp installiere, ist es wieder kaputt. Wenn ich Yelp allerdings wieder entferne und das Telefon neu starte, ist alles wieder in Ordnung.” Bei einem späteren Versuch gelang es Zsoldier jedoch nach eigenen Angaben, Yelp zu installieren, ohne dass der Fehler anschließend auftrat.

9to5Mac konnte den Bug indes mit der App von Booking.com reproduzieren. Allerdings rät der Blog davon ab, diesen Test mit eigenen Geräten zu wiederholen. “Unser Testgerät hat den Fehler auch noch nach der Deinstallation der App und einem Neustart.”

Schon vor Ostern war bekannt geworden, dass iOS 9.3 unter Umständen bestimmte ältere iPads unbrauchbar macht, weil die nach der Installation notwendige Aktivierung nicht ausgeführt werden kann. In einem am Samstag veröffentlichten Support-Dokument bestätigt Apple den Fehler. Es enthält auch eine Anleitung, wie sich das laut Apple betroffene iPad 2 per iTunes aktivieren lässt. Seit Freitag verteilt Apple zudem eine neue fehlerbereinigte Version von iOS 9.3.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.