SER bietet mit Doxis4 mobileCube mobilen Workspace für unterwegs

Software

SER bietet ab sofort mit Doxis4 mobileCube für Android und iOS auch von unterwegs aus die Möglichkeit, auf relevante Daten zuzugreifen und sie zu bearbeiten. Mit der ECM-App sind Nutzer somit jederzeit handlungs- und entscheidungsfähig.

SER, Softwarehersteller von ECM-Lösungen rund um die Informationslogistik und den Digital Workspace, bietet ab sofort mit Doxis4 mobile Cube für Android und iOS auch von unterwegs aus die Möglichkeit, auf relevante Daten zuzugreifen und sie zu bearbeiten.

Mobile Technologien verändern die Arbeitswelt sowie die Art und Weise, wie zusammengearbeite wird. Zugleich stellen zugleich neue Anforderungen an den Arbeitsplatz. Arbeit wird schneller, flexibler und verteilter. Für den Unternehmenserfolg ist es dabei entscheidend, dass alle relevanten Informationen zur richtigen Zeit, im richtigen Kontext entlang der Geschäftsprozesse und Wertschöpfungsketten zur Verfügung stehen. Allerdings ist es bei weitem noch nicht selbstverständlich, auch von unterwegs auf Dokumente zugreifen und an Geschäftsprozessen aktiv teilnehmen zu können.

Dass es hier noch Defizite gibt, zeigt auch die aktuelle IDC-Studie “Mobile Content Management in Deutschland 2016“. Demnach haben Anwender im Durchschnitt nur auf etwa 60 Prozent der für sie relevanten Dateien geräteunabhängig Zugriff. Das kann dazu führen, dass Geschäftsprozesse ins Stocken geraten – etwa wenn es um schnelle Entscheidungen und Freigaben geht, beispielsweise von Rechnungen.

Doxis4 mobileCube: (Bild: SER)

Abhilfe will hier SER mit der Enterprise Content Management-App Doxis4 mobileCube für iOS und Android schaffen. Unabhängig davon, ob auf Geschäftsreisen oder bei einem Kundentermin – mit der ECM-App erhalten Entscheider Zugriff auf alle relevanten Informationen und sind jederzeit handlungs- und entscheidungsfähig.

Von unterwegs aus können sie ebenfalls auf alle geschäftlich relevanten Informationen wie Dokumente, Daten, Aufgaben, Vorgänge und Prozesse zugreifen und diese direkt bearbeiten. Häufig verwendete Dokumente lassen sich sie zudem als persönliche Favoriten einrichten und so auch offline nutzen.

Die native App Doxis4 mobileCube für Smartphones und Tablets kann über Apple iTunes und Google Play heruntergeladen werden und unterstützt folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch. Sie ist auf allen iPhones ab iPhone 4, iPads ab iPad 2 sowie allen Android-basierten Endgeräten und Blackberry einsetzbar.

Doxis4 mobileCube auf dem iPhone (Bild: SER)
Doxis4 mobileCube auf dem iPhone (Bild: SER)

Wichtige Dokumente lassen sich per Smartphone- oder Tablet-Kamera vor Ort erfassen, per “Mobile Capture”-Funktion digitalisieren und direkt in Doxis4 ablegen. Dort stehen die Dokumente unmittelbar zur weiteren Bearbeitung entlang der Geschäftsprozesse bereit. Auch die Suche nach benötigten Geschäftsinformationen ist jederzeit per mobilem Endgerät möglich. Mit Doxis4 mobil können Anwender Aufgaben bearbeiten, weiterleiten und dem jeweiligen Geschäftsprozess zuführen. Mithilfe der webbasierten Freigabe-App können Manager beispielsweise Rechnungen bequem von unterwegs aus prüfen und mobil genehmigen.

Umfrage

Wie sieht in Ihrem Unternehmen die Ausstattung für mobile Mitarbeiter aus?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Die Doxis4 iECM-Suite verbindet laut Hersteller Capturing, elektronische Archivierung, Dokumentenmanagement (DMS), elektronische Akten (eAkten), Collaboration, Workflow und Business Process Management modular in einer einheitlichen Enterprise Content Management-Plattform. Mit Doxis4 ist es möglich, unternehmensweit und standortübergreifend alle Informationen, unabhängig von Quelle und Format, zu erfassen, zu verwalten, zu bearbeiten, zu steuern, (revisionssicher) aufzubewahren und jederzeit wieder auszugeben. Doxis4 stellt Funktionen und Informationen redundanzfrei bereit. Für eine tiefe Integration steht die offene API-Architektur bereit, mit der sich Doxis4 in jede Business-Anwendung (ERP, CRM, HR et cetera) integrieren lässt.