Wi-Fi-Alliance zertifiziert erste Geräte mit 802.11ac Wave 2

MobileWLAN

Dadurch wird MU-MIMO (Multi-User Multiple Input Multiple Output) eingeführt. Die Erweiterung ermöglicht es, dass mehrere Geräten gleichzeitig auf einen WLAN-Access-Point zuzugreifen, ohne dass es zu einem Leistungsverlust kommt. Erste Geräte, die die neuen Funktionen unterstützen, sind bereits erhältlich.

Die Wi-Fi Alliance hat angekündigt, nun mit der Zertifizierung von ersten Produkten zu beginnen, die mit dem aktualisierten WLAN-Standard 802.11ac arbeiten, die als 802.11ac Wave 2 bezeichnet wird. Mit der Standarderweiterung soll vor allem die Leistung verbessert. Diesem Zweck dient in erster Linie die Funktion Multi-User Multiple Input Multiple Output (MU-MIMO). Damit ist es mehreren Geräten mögliche dasselbe Netzwerk zu nutzen, ohne dass Einbußen bei der Übertragungsgeschwindigkeits- oder der Performance zu erwarten sind.

Neben MU-MIMO bringt “Wave 2” noch drei weitere Verbesserungen. Erstens sind über die neuen 160-MHz-Känale sind nun bis zu vier Streams möglich statt wie bisher bei einer Kanalbreite von 80 MHz nur drei. Auch das soll die Übertragungsraten erhöhen.

Zweitens unterstützt der Standard nun erweiterte Kanäle im 5-GHz-Band. Umso breiter ein Kanal ist, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich WLAN-Signale überschneiden, was sich negativ auf die Geschwindigkeit auswirken würde.

Der WLAN-Router Netgear Nighthawk X8 (R8500) gehört zu den ersten Modellen, die 802.11ac Wave 2 unterstützen. (Bild: Netgear)
Der WLAN-Router Netgear Nighthawk X8 (R8500) gehört zu den ersten Modellen, die 802.11ac Wave 2 unterstützen. (Bild: Netgear)

Von manchen WLAN-Routern werden bereits einige der Funktionen von “Wave 2” unterstützt. Dazu gehören etwa die bereits im vergangenen Jahr vorgestellten Pre-Standard-Modelle Linksys EA8500 und Netgear Nighthawk X8 AC5300 (R8500). Bei anderen Geräten sind die Funktionen zwar enthalten, aber noch nicht aktiviert. In beiden Fällen lässt sich die Kompatibilität durch Firmware-Updates herstellen.

Auch der Linksys EA8500 unterstützt die Funktionen von 802.11ac Wave 2 und kann mit einem Firmware-Update zur nun finalen Version des Standards kompatibel gemacht werden. (Bild: Linksys)
Auch der Linksys EA8500 unterstützt die Funktionen von 802.11ac Wave 2 und kann mit einem Firmware-Update zur nun finalen Version des Standards kompatibel gemacht werden. (Bild: Linksys)

Die ersten tatsächlich zertifizierten Produkte sind wie üblich die Chipsätze. Da die von allen Geräteherstellern verwendet werden, kann davon ausgegangen werden, dass Geräte mit diesen Chips die Anforderungen erfüllen beziehungsweise ebenfalls die Zertifizierung erhalten. Es handelt sich bei den bereist zertifizierten Chipsets um Broadcom BCM94709R4366AC, Marvell Avastar 88W8964, MediaTek MT7615 AP Reference Design und Mediatek MT6632 STA Reference Design, Qualcomm IPQ8065 und Quantenna QSR1000 4×4 802.11ac Wave 2. In WLAN-Routern finden sich überwiegend Produkte von Broadcom und Marvell.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen