1 Billion für die Cloud

Cloud

Die Analysten von Gartner prognostizieren, dass der Weg in die Cloud in den nächsten fünf Jahren IT-Ausgaben in Höhe von mehr als 1 Billion Dollar nach sich ziehen wird. Sie schlüsseln auch auf, in welchen Bereichen der “Cloud Shift” die größten Auswirkungen hat.

Der Übergang von der traditionellen IT in die Cloud wird in den nächsten fünf Jahren erhebliche Auswirkungen auf den IT-Markt haben. So werden die Ausgaben für die Migration in die Cloud bis 2020 mehr als 1 Billion Dollar (US: Trillion) ausmachen.

Diese Ausgaben werden direkt oder indirekt mit dem “Cloud Shift” zusammenhängen. Die Marktforscher von Gartner sehen daher die Cloud als eine der folgenreichsten Technologien in der Geschichte der IT.

Für Einkäufer und IT-Asset-Manager bedeute das aber, dass sie ihre Produktstrategien und Risikobewertungen neu aufstellen müssen. Dass an der Cloud über kurz oder lange kein Weg vorbei geht, ist wohl jedem seit geraumer Zeit klar.

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich, bestimmte Funktionen der IT in die verschiedenen Darreichungsformen der Cloud auszulagern. In den nächsten Jahren werden sich die Ausgaben weiterhin zugunsten der Cloud entwickeln. (Bild: Gartner)
Immer mehr Unternehmen entscheiden sich, bestimmte Funktionen der IT in die verschiedenen Darreichungsformen der Cloud auszulagern. In den nächsten Jahren werden sich die Ausgaben weiterhin zugunsten der Cloud entwickeln. (Bild: Gartner)

“Cloud-First-Strategien sind die Grundlage für Unternehmen, um in einer sich schnell verändernden Welt Schritt zu halten”, kommentiert Ed Anderson, Analyst bei Gartner. Das Wachstum bei Cloud-Services schreite so schnell voran, dass die Ausgaben für die Cloud bereits einen nennenswerten Anteil an den IT-Ausgaben haben.

Mit dem “Cloud Shift” umschreibt Gartner Ausgaben, die von traditionellen Technologien in die Cloud übertragen werden. Schon in diesem Jahr wird dieser Wert 111 Milliarden Dollar erreichen. Im Jahr 2020 werde der Cloud Shift mit 216 Milliarden Dollar beinahe doppelt so hoch liegen. Zum Vergleich: Laut Gartner liegen die Gesamtausgaben für die IT in diesem Jahr bei rund 3,4 Billionen Dollar.

Der derzeit größte Bereich, die System-Infrastruktur ist laut Gartner insgesamt 294 Milliarden Dollar wert. Das Volumen von IaaS sieht Gartner in diesem Jahr bei 22 Milliarden Dollar. In den nächsten Fünf Jahren werde das im Schnitt um 17 Prozent ansteigen.

Den größten “Cloud Shift” erfährt der Bereich Business Process Outsouring. Dieser Markt ist 2016 insgesamt 119 Milliarden Dollar wert. Auf Cloud Shift entfallen in diesem Jahr 42 Milliarden Dollar. Bis 2020 aber werde dieser Anteil um 43 Prozent wachsen. Im Bereich Application Software werde der Übergang in die Cloud im Schnitt 37 Prozent zulegen. Hier werden 2016 insgesamt 144 Milliarden Dollar umgesetzt, auf die Cloud entfallen dabei 36 Milliarden Dollar.

Table 1. Cloud Shift Summary by Market Segment

Legacy Segment

Cloud Segment

Total Market Size in 2016

Total Cloud Shift in 2016

Cloud Shift Rate Through 2020

Business Process Outsourcing

BPaaS

$119 billion

$42 billion

43%

Application Software

SaaS

$144 billion

$36 billion

37%

Application Infrastructure Software

PaaS

$177 billion

$11 billion

10%

System Infrastructure

IaaS

$294 billion

$22 billion

17%

(Quelle: Gartner (Juli 2016)

Neben direkten Verschiebungen, die sich daraus ergeben, dass eine Anwendung über einen Cloud-Services bezogen und nicht mehr auf traditionelle Weise eingekauft wird, ergeben sich laut Gartner auch indirekte Verschiebungen. Gartner liefert das Beispiel, dass Unternehmen keine Betriebssystem-Lizenzen mehr kaufen, sondern statt dessen Images verwenden werden und diese zusammen mit Containern als Grundlage für Anwendungen einsetzen. Im Bereich Storage können Unternehmen Einstiegskosten einsparen, in dem sie Kapazitäten aus der Cloud beziehen. Auch diese Kosteneinsparungen senken die Ausgaben in traditionelle Infrastrukturen.

“Der Cloud Shift betrifft nicht nur die Cloud”, erklärt Anderson weiter. “Indem Organisationen neue IT-Architekturen und eine neue Philosophie verfolgen, bereiten sie sich für neue Optionen im Digital Business vor, darin sind auch innovative Lösungen wie das Internet der Dinge enthalten. Darüber hinaus, positionieren sich Cloud-basierte Modelle besser für die Kostenoptimierung und eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit. ”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen