Citrix lagert GoTo-Produkte für 1,8 Milliarden Dollar an LogMeIn aus

EnterpriseÜbernahme

Die Transaktion soll im ersten Quartal 2017 abgeschlossen werden. Bereits im vergangenen Jahr hatte Citrix angekündigt, die Sparte in ein eigenes Unternehmen auszugliedern. Nun werden durch einen etwas komplexen Zusammenschluss die ehemaligen Konkurrenten künftig gemeinsam weltweit über 2 Millionen Kunden betreuen.

LogMeIn kauft Citrix den im Rahmen des Umbaus des Unternehmens nicht mehr benötigten SaaS-Geschäftsbereich mit den Angeboten der “GoTo”-Reihe für 1,8 Milliarden Dollar ab. Laut Pressemitteilung steht noch die Zustimmung von Regulierungsbehörden und Aktionären aus. Sofern die erfolgen, soll die Transaktion im ersten Quartal 2017 abgeschlossen werden.

GoTo-Reihe (Grafik: Citrix Online)

Bill Wagner, CEO und President von LogMeIn, übernimmt die Leitung des Gemeinschaftsunternehmens. Ihm steht als CFO sein bisheriger Chief Financial Officer Ed Herdiech zur Seite. Der neue Aufsichtsrat setzt sich aus 5 Direktoren von LogMeIn und 4 Mitgliedern des Bord of Directors von Citrix zusammen – Chairman wird der LogMeIn-Direktor Michael Simon. Nach Abschluss der Transaktion werden etwa 50,1 Prozent des Unternehmens den Citrix-Aktionären gehören und etwa 49,9 Prozent den Anteilseignern von LogMeIn.

LogMeIn kann mit dem Kauf seinen Umsatz voraussichtlich auf über eine Milliarde Dollar steigern und kommt dann auf über mehr als 2 Millionen Kunden. Damit verfolgt es auch seine Wachstumsstrategie weiter: Nachdem es 2014 sein ursprüngliches Angebot zunächst um das Online-Meeting-Angebot JoinMe erweitert hatte wurde im Herbst 2015 der Passwortmanager LastPass übernommen. Während es bei dem wenig technologische Überschneidungen zu den Citrix-Produkten gibt, sind die bei den anderen Angeboten von LogMeIn teilweise doch erheblich. Ob künftig beide Produktreihen weiter gepflegt werden, eine in der anderen aufgeht oder Kunden zum Umstieg auf das aus Sicht des neuen Unternehmens jeweils “bessere” Produkt bewogen werden sollen, ist derzeit noch unklar.

“Wir freuen uns sehr über diesen transformativen Zusammenschluss und die großen Vorteile für unsere Kunden, Mitarbeiter und Anteilseigner”, erklärt LogMeIn-CEO Bill Wagner in einer Pressemitteilung. “Die zusätzliche Größe des Gemeinschaftsunternehmens wird es uns erlauben, Innovationen zu beschleunigen, um bessere Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen und ein überzeugendes Finanzmodell zu schaffen, das unsere Aktionäre belohnt.”

Citrix-CEO Kirill Tatarinov fügt hinzu: “Da wir bereits an der Abspaltung von GoTo gearbeitet haben, erwarten wir einen reibungslosen Übergang. Aus unserer Sicht erlaubt uns die Transaktion, unsere strategische Ausrichtung zu schärfen und die operative Effizienz und auch die Umsetzung unserer Strategie zu verbessern.”

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen