Airbnb ist nach neuer Finanzierungsrunde 30 Milliarden Dollar wert

Venture Capital

Ein bisher unbekannter Investor hat im Sommer noch einmal 850 Millionen Dollar in das Unternehmen gepumpt.

Der Appartment-Vermittler AirbnB hat sich in einer neuen Finanzierungsrunde 850 Millionen Dollar gesichert. Das geht aus einer Mitteilung im US-Bundesstaat Delaware hervor. Damit ist das Start-up aus San Francisco knapp 30 Milliarden Dollar wert.

Aus der Mitteilung, die über den Branchendienst Equidate veröffentlicht wurde, geht allerdings nicht hervor, wer hinter dem Investment steht. Von Airbnb gibt es dazu bislang auch keine Stellungnahme.

zdnet-airbnb-gift-card

Bislang stecken wohl rund 3,2 Milliarden Dollar Wagniskapital in dem Portal. So hatte das Unternehmen im Juli 2015 bereits 1,6 Milliarden Dollar eingesammelt. Vor etwa einem Jahr wurde das Unternehmen damit mit 25,6 Milliarden Dollar bewertet. Vor wenigen Wochen hatte Airbnb sich auch eine Kreditvereinbarung von 1 Milliarde Dollar gesichert. Hier sind die Banken JPMorgan Chase, Citigroup, Morgan Stanley und Bank of Amerika beteiligt.

Somit ist das 2008 gegründete Airbnb mit etwa 4200 Mitarbeitern knapp halb so viel wert wie Uber. Diese beiden Start-ups werden häufig miteinander verglichen, weil sie im gleichen Jahr gegründet wurden. Auch weisen die Geschäftsmodelle durchaus Parallelen auf. Beiden wird zudem nachgesagt, dass sie die On-Demand-Industrie neu definieren könnten.

Uber ist derzeit allerdings mit mehr als 68 Milliarden Dollar bewertet. Zum Vergleich: Apple ist derzeit etwa 580 Milliarden Dollar wert, die Google-Mutter Alphabet etwa 540 und IBM kommt auf 157 Milliarden Dollar. Die deutsche Start-up-Schmiede Rocket Internet ist derzeit etwa 3 Milliarden Dollar wert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen