US-Investoren beteiligen sich mit 250 Millionen Euro an OVH

CloudIAAS

Für den Betrag erwerben KRR und TowerBrook Capital Partners eine Minderheitsbeteiligung. OVH will das Geld verwenden, um seine Cloud-Infrastrukturen schnell auszubauen und weitere Kunden in neuen Ländern zu gewinnen. Aktuell betreibt OVH rund 250.000 Server in 17 Rechenzentren in Frankreich und Kanada.

Die amerikanischen Investmentfirmen KKR und TowerBrook steigen als erste externe Investoren für 250 Millionen Euro bei OVH ein. Die Mehrheit des Unternehmens wird weiterhin von Octave Klaba, Gründer und derzeit Vorsitzender und CTO von OVH, sowie seiner Familie gehalten. Sie wird auch in Zukunft gemeinsam mit dem OVH-Management das Unternehmen führen und strategische sowie operative Entscheidungen treffen.

Die nun investierte Summe soll vor allem für den Ausbau der Cloud-Angebote des französischen Unternehmens verwendet werden. Gleichzeitig sollen aber auch neue Kunden in neuen Ländern gewonnen werden. Aktuell betreibt das Unternehmen insgesamt 250.000 Server in 17 Rechenzentren in Frankreich und Kanada.

OVH (Grafik: OVH)

“Dank dieser Kapitalerhöhung können wir in den kommenden fünf Jahren Investitionen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro tätigen. So wollen wir unsere führende Position in Europa konsolidieren und ein echter Global Player auf dem Cloud-Markt werden”, erklärt CEO Laurent Allard in einer Pressemitteilung.

Als “Global Player” muss OVH natürlich auch in den USA aktiv sein. Für diesen Schritt erhofft es sich von den beiden Investoren auch die erforderliche Unterstützung mit Know-how und Kontakten. Die wurde bereist auch zugesagt: “In den letzten 17 Jahren hat die Familie Klaba OVH zu einem echten europäischen Technologie-Champion gemacht. Wir freuen uns sehr, die Familie jetzt beim nächsten Schritt der internationalen Expansion zu unterstützen, vor allem in den USA und Asien”, verspricht Jean-Pierre Saad, Director bei KKR EMEA, in der Pressemiteilung.

Das 1999 gegründet OVH ist eigenen Angaben zufolge europäischer Marktführer im Bereich Dedicated Cloud Infrastructure. Es beschäftigt rund 400 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 320 Millionen Euro. Wachstum wird in den Bereichen Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS) angestrebt. OVH sieht sich hier mit seinem Produktportfolio, das Angebote für Hybrid Cloud, Private Cloud undPublic Cloud umfasst technisch gut gerüstet und führt als Trumpf zudem die Erfüllung europäischer Datenschutzrichtlinien ins Feld.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen