Fujitsu stellt neue ETERNUS All Flash Storage-Geräte vor

Data & StorageStorage

Deduplizierung und Komprimierung und automatisiertes Quality of Service sind neue Features der leistungsfähigen Flash-Storage-Geräte.

Fujitsu erneuert das All-Flash-Storage ETERNUS-Portfolio. Durch die Flash-Technologie können Anwender besonders kurze Antwortzeiten erreichen. Neben einer neuen Hardware-Generation sorgt Fujitsu auch für neue Features, wie etwa ein automatisiertes “Quality of Service”, transparentes Fail-over und Support für selektive Deduplizierung und Komprimierung, wodurch das benötigte Datenvolumen reduziert wird.

Fujitsu ETERNUS AF250 richtet sich vor allem an kleinere und mittelständische Anwender. (Bild: Fujitsu)
ETERNUS AF250 richtet sich vor allem an kleinere und mittelständische Anwender. (Bild: Fujitsu)

Die beiden neuen ETERNUS AF Geräte AF650 und AF250 zeichnen sich laut Fujitsu auch durch hohe Systemzuverlässigkeit aus, und das bei geringerem Platz- und Stromverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Systemen.

Zudem seien die SSDs bis zu 500 Mal schneller als herkömmliche Festplatten. Vor allem gemischte Workloads wie Datenbanken, Virtual Desktop Infrastructure, Analytics oder Big Data eigenen sich für den Einsatz auf den Geräten.

Durch die automatisierten “Quality of Service”-Funktionen können IT-Verantwortliche den Verwaltungs- und Wartungsbedarf deutlich verringern. Die Systeme bieten zudem eine hohe Ausfallsicherheit. Durch das Spiegeln unternehmenskritischer Daten werde die Gefahr eines Datenverlusts zusätzlich verringert. Die transparente Ausfallsicherung bei drohendem Systemausfall sorgt dafür, dass sofort auf ein zweites System gewechselt wird.

Dafür können Anwender auch die neuen Geräte mit den ETERNUS DX Disk-Storage-Systemen zusammen genutzt werden. So lassen sich SSDs und herkömmliche Diskspeicher zusammen nutzen.

ETERNUS AF650 bietet neben schnellen Antwortszeiten auch zusätzliche Funktionen für Hochverfügbarkeit und Disaster-Recovery. (Bild: Fujitsu)
ETERNUS AF650 bietet neben schnellen Antwortszeiten auch zusätzliche Funktionen für Hochverfügbarkeit und Disaster-Recovery. (Bild: Fujitsu)

Eine integrierte Daten-Deduplizierung und -Komprimierung hilft auch bei der Reduzierung des benötigten Speicherplatzes. Durch die kontinuierliche Optimierung des Datenvolumens soll sich der Kapazitätsbedarf um den Faktor fünf reduzieren lassen, verspricht Fujitsu.

Diese Deduplizierung lässt sich auch abhängig von den gespeicherten Daten (LUN) ein- oder ausschalten. Somit können Unternehmen, Flash-Systeme je nach geschäftlicher Anforderung optimiert einsetzen. Auch dadurch sinken die Kosten im gesamten Lifecycle.

Webinar

Macs in Unternehmen mit vertrauten Tools in den Griff bekommen

Macs werden für Firmen immer interessanter und relevanter. Während IT-Abteilungen das Management von PCs in der Regel fest im Griff haben, stellen Macs sie oft vor erhebliche Probleme. Mit Parallels Mac Management lässt sich der Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) aber auch für diese Aufgabe nutzen.

Im ersten Schritt werde Fujitsu zwei Modelle in der neuen All-Flash-Reihe wohl Ende Oktober verfügbar machen: Das Oberklassemodell ETERNUS AF650 mit maximal 256 GB Systemspeicherplatz sowie bis zu 96 SSD-Laufwerken, die bis zu 368 TB Rohkapazität. Mit einer Deduplizierung im Verhältnis 5:1 entspreche das laut Hersteller einer effektiven Kapazität von 1843 TB. Damit eigne sich das System für Konsolidierungen großer Datenbanken oder unternehmenskritischer Anwendungen. Mit eigenen Features für Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery eigne sich die Plattform für die Speicherung von allen Unternehmensdaten.

 

ETERNUS AF250 ist dagegen mit 64 GB Systemspeicherplatz, bis zu 24 SSD-Laufwerken und 92 TB Roh- bzw. 460 TB effektiver Kapazität etwas kleiner dimensioniert. AF250 richtet sich daher vor allem an kleinere und mittelständische Anwender, die damit ohne großes Tuning Anwendungen mit höheren Anforderungen betreiben wollen.

Die Geräte können ab sofort ab 45.000 Euro (ETERNUS AF250) vorbestellt werden. ETERNUS AF650 ist ab 128.000 Euro verfügbar. In diesen Preisen sind auch die vollständigen Softwarepakete mit Systemmanagement, Replikation, Spiegelung, Deduplizierung und autoatisierte Quality of Service Management enthalten.

 

 

 

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen