Dell EMC stellt Big Data Analytics-Plattform vor

Data & StorageDatenvisualisierung

Mit einer Schlüsselfertigen Lösung für Big-Data-Analytics will Dell EMC Kunden ermöglichen, schneller zu einer umfassenden Auswertung ihrer Daten zu kommen.

Dell EMC stellt die Komplettlösung Analytic Insights Module vor. Das Paket umfasst Software, Hardware sowie sämtliche Services für die Bereitstellung einer Cloud-nativen Big-Data-Anwendungsentwicklung. Über die Lösung können Daten aus Unternehmens- oder Cloud-Quellen gesucht, gesammelt und ausgewertet werden.

Anwenderunternehmen sollen damit in die Lage versetzt werden, schnell aus Daten verwertbare Erkenntnisse herauszuziehen, die dann in intelligente Anwendungen integriert werden können. Gleichzeigit stelle die Lösung Datensicherheit und Einhaltung der Corporate Governance sicher.

Das Analytic Insights Module läuft innerhalb der Native Hybrid Cloud von Dell EMC und enthält auch Pivotal Cloud Foundry. Das erlaubt es, Daten und analytische Services einfach mit Entwicklern zu teilen, um datenbasierte Anwendungen zu erstellen.

Das Modul beschleunigt Auswertungszyklen durch Features wie dem Data Curator, Data Governor und dem Data and Analytics Catalog. Daneben liefert die Lösung auch Self-Service-Features für Datenanalysten.

Anders als bei herkömmlichen Hadoop-Appliances biete das Analytic Insights Module eine sehr hohe Flexibilität für die Datenauswertung. Die oben genannten Features geben zudem einen Überblick über alle Unternehmensdaten.

Der Circulus Virtuosus aus Geschwindigkeit bei der Datenauswertung und Wettbewerbsvorteilen. (Bild: Dell EMC)
Der Circulus Virtuosus aus Geschwindigkeit bei der Datenauswertung und Wettbewerbsvorteilen. (Bild: Dell EMC)

Analytic Insights Module integriert auch einen Data Lake für Multiprotokol-File-Storage mit EMC Isilon und ein flexibles Object Storage mit der EMC Elastic Cloud Storage. Durch den Data Lake lassen sich sämtliche Unternehmensdaten an einer Stelle zusammenführen und so können auch Informationssilos aufgebrochen werden.

Über den Curator können dann Informationen entdeckt, eingeführt und indexiert werden. Dank rollenbasierter Zugriffsmöglichkeiten für Analysten können zudem Daten zu vertrauenswürdigen und kuratierten Datensammlungen zusammengestellt werden, die dann für den weiteren Gebrauch innerhalb des Unternehmens zur Verfügung gestellt werden können.

Der Data Govenor liefert auf der Ebene der Daten eine Ende-zu-Ende-Sicherheit. Auch hier können dann vertrauenswürdige Daten weiter verwendet und über den Data and Analytics Catalog weiterverwendet werden. Neben einer umfassenden Sichtbarkeit für die Daten, können Anwender darüber auch nachverfolgen, aus welchen Quellen die Daten stammen und auch nachvollziehen, wo die Informationen abgerufen werden.

Über die Data Security Policy Engine kann der Zugriff auf die Daten sehr granular auf Basis von Datei, Tabelle, Spalte, Zelle oder Reihe festgelegt werden und das über sämtliche Nutzer und Anwendungen hinweg.

EMCs Lösung für den Data-Lake. (Bild: EMC)
EMCs Lösung für den Data-Lake. (Bild: EMC)

Analytik-Teams sind über Self-Service-Analyse-Tools in der Lage, in kurzer Zeit voneinander unabhängige Arbeitsbereiche aufzubauen, ohne die Abläufe innerhalb einer Infrastruktur zu beeinträchtigen.

In den Arbeitsbereichen lassen sich die Daten aus dem Unternehmen und der Cloud durchsuchen, einlesen und auswerten, wobei der Zugriff durch Richtlinien gesteuert wird. Die Ergebnisse können die Teams im Data and Analytics Catalog veröffentlichen.

Da die Lösung eine offene Plattform ist, können Analytik-Teams Analyse- und Visualisierungswerkzeuge ihrer Wahl einsetzen. So können die Ergebnisse der Datenanalysten schnell in Cloud-native Anwendungen integriert werden.

Dell EMC Services bietet Deployment-Dienste für das Analytic Insights Module an, um Modelle der Datenanalyse zu entwickeln und zu standardisieren. Das Dell EMC Analytic Insights Module wird zum Ende des Jahres verfügbar sein.

 

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen