itelligence AG wächst weiter

ERP-SuitesSoftware

Neben mehreren wichtigen Übernehmen im Geschäftsjahr 2016 kann das Bielefelder Systemhaus die Umsätze bei Lizenzen und Subscriptionen deutlich steigern.

 

Die itelligence AG legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 vor. Den Umsatz kann das Bielefelder Unternehmen um 11,7 Prozent auf 777,9 Millionen Euro steigern. Damit übertraf der SAP-Spezialist die Erwartungen von 750 Millionen Euro.

Trotz zweiter Übernahmen bleibt das EBIT im Gesamtjahr im Vergleich zum Vorjahr nahezu stabil. Währungseffekte und Kosten aus Übernahmen drücken jedoch die EBIT-Marge leicht: Diese sinkt auf 4,5 im Vergleich zu 5,2 Prozent im Vorjahr: Das sind 34,9 Millionen Euro verglichen mit den 36,0 Millionen Euro 2015. Im vergangenen Sommer hatte itelligence lkjsdf und und den SAP-Gold-Partner ITML übernommen und damit die Position im SAP-Umfeld weiter gestärkt.  

Mehr zum Thema

IoT bei Microsoft – Alles dreht sich um Azure

Bei Microsoft zentriert sich das IoT-Geschäft um die Azure-Plattform, obwohl IoT-Lösungen auch von dem Softwareriesen wie üblich in allen Delivery-Varianten – On Premise, hybride und Public Cloud – angeboten werden. silicon.de gibt einen Überblick

Nach einem vielversprechenden vierten Quartal mit einem EBIT-Wachstum von 13,0 Prozent erwartet der SAP-Komplettanbieter auch für das Geschäftsjahr 2017 weitere wachsenden Umsatz: Man geht von einem Wert zwischen 820 und 830 Millionen Euro aus, dann soll auch die EBIT-Marge den Wert von 5 Prozent erreichen.

Mit einem organischen Wachstum in Höhe von 40,4 Millionen Euro, was einem Plus von 5,8 Prozent entspricht und einem Umsatzwachstum durch Übernahmen in Höhe von 41,3 Millionen Euro – ein Plus von 5,9 Prozent, kann der SAP-Partner zulegen. Den Auftragsbestand der itelligence AG wächst um 17,0 Prozent von 659,5 Millionen Euro zum Jahresende 2015 auf 771,7 Millionen Euro.

“Im vierten Quartal 2016 ist es uns gelungen, signifikantes Neugeschäft abzuschließen. Insbesondere das Lizenzgeschäft und die Cloud-Umsätze haben neue Höchstwerte erreicht”, kommentiert Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG. itelligence wachse neben Deutschland auch in Großbritannien, Skandinavien, Polen und in der Türkei “deutlich zweistellig”.

"Nach mehr als 35 Jahren als Unternehmer freue ich mich über die damit gefundene Nachfolgelösung und über die neuen Möglichkeiten für unsere Kunden und Mitarbeiter durch die Übernahme durch einen so etablierten und hochqualifizierten SAP Partner, wie die itelligence AG", kommentiert Harry Schweickert BIT.Group Hauptgesellschafter.
Norbert Rotter, Finanzvorstand der itelligence AG sicherte sich mit der BIT.Group einen erfahrenen SAP-Partner. (Bild: itelligence)

Das Beratungsgeschäft wächst um 6,9 Prozent von 310,1 Millionen Euro auf 331,4 Millionen Euro. Lizenz- und Cloud Subscription wachsen um 18,6 Prozent auf 85,5 Millionen Euro. Der Umsatz im Managed Services Geschäft in Höhe von 360,2 Millionen Euro wächst sich insgesamt um 16,0 Prozent. Damit liege der Anteil von Managed Services am Gesamtumsatz bei rund 46 Prozent.

itelligence ist ein international agierender SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner und ein SAP zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services und war eines der ersten Unternehmen, das 2013 auf SAP-HANA migrierte.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen