Eizo stellt 24-Zoll-Monitore für Business-Nutzer vor

WorkspaceZubehör

Genaugenommen sind die IPS-Bilschirme FlexScan EV2456 und EV2451 24,1 respektive 23,8 Zoll groß. Der Gehäuserahmen ist seitlich und oben 1 Millimeter breit. Pivotfunktion und Helligkeitsautomatik tragen Anforderungen von Firmen Rechnung.

Eizo hat mit dem 24,1 Zoll großen FlexScan EV2456 und dem 23,8 Zoll großen FlexScan EV2451 zwei rund 24 Zoll große Monitore für den Einsatz im Büro oder Leitständen vorgestellt. Dazu sind die beiden Monitore seitlich und oben mit einem lediglich 1 Millimeter dicken Rahmen vorbereitet. Beide Modelle sind ab sofort in Schwarz oder Weiß mit farblich passenden Kabeln erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für den EV2451 bei 389 Euro, für den EV2456 bei 569 Euro.

Der FlexScan EV2456 kommt im im Format 16:10 und bietet eine native Auflösung von 1920 mal 1200 Pixeln. Beim FlexScan EV2451 sind es im 16:9-Format 1920 mal 1080 Bildpunkte. Beide Monitore sind mit einem LCD-Display mit IPS-Technologie (In-Plane Switching) und LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Als Kontrastverhältnis gibt der Hersteller 1.000:1 an.

Die typische Helligkeit liegt ihm zufolge beim FlexScan EV2456 bei 350 cd/m2, der FlexScan den EV2451 erreicht 250 cd/m2. Die Reaktionszeit ist jeweils mit 5 Millisekunden (GtG) spezifiziert. Die Kombination unterschiedlicher Technologien zur Helligkeitssteuerung soll auch bei geringer Bildhelligkeit Flimmereffekten vorbegen. In wenig beleuchteten Büros lässt sich die Helligkeit laut Hersteller auf bis zu 1 cd/m2 reduzieren.

Eizo FlexScan EV2456 (Bild: Eizo
Eizo FlexScan EV2456 (Bild: Eizo)

Bei beiden Modellen ist der Rahmen seitlich und oben nur 1 Millimeter breit. Unten fällt er mit 4,6 Millimeter breiter aus. Er beherbergt aber auch elektrostatische Schalter zur Navigation des Bildschirmmenüs. Mit einer planen Oberfläche sollen die Monitorneuvorstellungen die nahezu natlose Bilddarstellung in Umgebungen mit mehreren Monitoren unterstützen.

Der Standfuß ist beim EV2456 um bis zu 15,6 Zentimeter höhenverstellbar, beim EV2451 um bis zu 17,3 Zentimeter. Beide lassen sich um 5 Grad nach unten und um bis zu 35 Grad nach oben neigen, um 344 Grad schwenken sowie dank Pivotfunktion ins Hochformat drehen.

An Schnittstellen bieten die Bildschirm je einen DisplayPort, einen HDMI-, einen DVI-D- und einen D-Sub-Eingang sowie einen USB-3.0-Hub mit einem Upstream- und zwei Downstream-Anschlüssen. Die Monitore sind Energy-Star-6-konform und TCO 7-zertifiziert. Eizo gibt 5 Jahre Garantie inklusive Vor-Ort-Austauschservice.

Eizo FlexScan EV2451 (Bild: Eizo)
Eizo FlexScan EV2451 (Bild: Eizo)

Die Funktion EcoView-Optimizer reduziert den Energieverbrauch, indem die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung verringert und die Farbsättigung erhöht wird. Auto-EcoView passt die Helligkeit des Bildschirms automatisch an Helligkeitsänderungen der Umgebung an. Der Hersteller gibt den Energieverbrauch des EV2456 mit 11 Watt, den des EV2451 mit 13 Watt an. Bei ausgeschaltetem Netzschalter liegt die Leistungsaufnahme bei 0 Watt.

Mittels der Eizo-Software “Screen InStyle” lassen sich Farben, das tagesrhythmische Dimmen sowie die Energieeinstellungen. Diese Einstellungen lassen sich dann auf alle Bildschirme einer Multi-Monitor-Konfiguration übertragen. Und Administratoren können die Einstellungen aller kompatiblen Monitore von zentraler Stelle aus verwalten. Beide Neuvorstellungen sind zudem zur Eizo-Monito- Configurator-Software kompatibel, mit der sich die Einstellungen eines Monitors über USB auf andere übertragen lassen.

PartnerZone

Effektive Meeting-und Kollaboration-Lösungen

Mitarbeiter sind heute mit Konnektivität, Mobilität und Video aufgewachsen oder vertraut. Sie nutzen die dazu erforderlichen Technologien privat und auch für die Arbeit bereits jetzt intensiv. Nun gilt es, diese Technologien und ihre Möglichkeiten in Unternehmen strategisch einzusetzen.

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen