US-Präsident Trump twittert mit einem Galaxy S3

MobileSmartphone

Für Donald Trump scheinen andere Regeln zu gelten als für die übrigen Präsidenten. Nach wie vor setzt er ein Gerät ein, das alles andere als sicher sein dürfte.

Der 45. US-Präsident kann sich offenbar nicht von seinem Handy trennen. Eigentlich dürfen und sollten US-Präsidenten lediglich spezielle Geräte verwenden, die nicht im normalen Handel verfügbar sind -so wie auch US-Staatsekretäre keinen Google-Mail-Account verwenden dürfen. Aus Gründen der nationalen Sicherheit ist es den Präsidenten verboten, frei verkäufliche Smartphones zu verwenden.

Laut einem Bericht der “New York Times” aber, will sich Trump nicht von seinem Smartphone trennen. Inzwischen ist er in das Weiße Haus eingezogen und zückt in den Abendstunden beim Fernsehen das Gerät, bei dem es sich angeblich um ein Galaxy S3 handeltl, um etwa über seine Mauerbaupläne zu twittern.

Samsung_galaxy_S3

Dass dabei ein Galaxy S3 zum Einsatz kommt, vermutet der Branchendienst Android Central, der dafür verschiedene Fotos ausgewertet hat. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 zum Einsatz. “Kitkat” wird jedoch nicht mehr unterstützt und bekommt daher von Google keine Sicherheits-Updates mehr. Es sollte also für einen versierten Hacker nicht allzu schwer sein, ein Einfallstor auf diesem Gerät zu finden und auszunutzen.

Bringt ein Hacker das Gerät vollständig unter seine Kontrolle, dann könnte er beispielsweise das Mikrofon des Geräts abhören, das Samsung 2012 auf den Markt gebracht hat. Auch wenn das Gerät nicht für vertrauliche Kommunikation genutzt wird, könnte es so die nationalen Interessen der USA gefährden.

Trump hat vom US-Geheimdienst auch ein sicheres Gerät erhalten. Doch das macht offenbar noch weniger Spaß als ein altes Smartphone. Weil aus Sicherheitsgründen hier verschiedene Dienste deaktiviert sind, greift er wohl zu seinem Privatgerät.

Schon sein Vorgänger Barack Obama hatte seine liebe Not mit dr mobilen Kommunikation. Zunächst verwendete er ein BlackBerry, das aber stark eingeschränkt war. Nach einigen Jahren hat er dann ein Galaxy S4 bekommen. Doch nachdem der Geheimdienst damit fertig war, erklärte Obama, dass es mehr einem Spielzeug für kleine Kinder gleiche. Er konnte damit weder Musik hören, SMS versenden noch Fotos machen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen