- silicon.de - http://www.silicon.de -

Server läuft seit 24 Jahren ohne Unterbrechung

Es dürfte wohl einer der ältesten laufenden Server sein. 1993 hatte der Anwendungs-Architekt Phil Hogan einen fehlertoleranten Stratus-Server [1] aufgesetzt und gebootet. Seit dem läuft der Server angeblich ohne Unterbrechung.

Laut Hogan wurden einige Platten, Laufwerke und Netzteile in dem Stratus XA/R10 [2] seitdem ausgetauscht, doch der Admin glaubt, dass noch etwa vier Fünftel des Systems original ist. Stratus baut Server, die aus Standard-Komponenten bestehen. Jedoch sind diese redundant ausgelegt. Das bedeutet, dass auch im laufenden Betrieb Komponenten ausgetauscht werden können. Der Server steht in Dearborn, Michigan und rechnet für den Stahlproduzenten Great Lakes Works EGL.

Ausgewähltes Whitepaper

Cloud-Provider-Wahl ist Vertrauenssache

Inzwischen gibt es auch in Deutschland zahlreiche lokalisierte Angebote und Rechenzentren, auf die Anwenderunternehmen bei Cloud-Angeboten zurückgreifen können. Die Ergebnisse einer umfassenden Umfrage zeigen, auf welche Aspekte sie dabei besonders Wert legen.

Bereits 2010 hatte der Server einen Stratus-Wettbewerb gewonnen [3]. Damals hieß das Anwender-Unternehmen aber noch Double Eagle Steel Coating Company [4] (DESCC).

Damals kommentierte Hogan: “So um Y2K herum dachten wir, es wäre vielleicht Zeit, die Hardware zu erneuern, aber wir haben es damals einfach nicht geschafft. Die Uptime, Performance und Verfügbarkeit des Server gaben niemals Grund zur Sorge.” Eignerwechsel und veränderte Geschäftszyklen verzögerten immer wieder Upgrade-Pläne.

1993 wurde das wohl derzeit älteste Server-System gebootet und läuft seitdem. (Screenshot: silicon.de) [5]
1993 wurde das wohl derzeit älteste Server-System gebootet und läuft seitdem. (Screenshot: silicon.de)

“Auch in den sieben Jahren, die seitdem vergangen sind, habe es nie einen Grund für eine Ungeplante Downtime gegeben. Auch in einzelnen Instanzen hätte es noch nie eine ungeplante Shutdown gegeben.

Das System läuft mit einer älteren Version des VOS-Betriebssystem [6], einer Software von Stratus. Auch habe diese Software, wie Computerworld [7] berichtet, offenbar seit etwa 2000 keine Updates mehr bekommen und sei dennoch extrem stabil. Das System lässt sich über Kommando-Zeilen steuern. Auch habe der Anwender keinen Support-Vertrag mit Stratus. Ersatzteile beziehe er von einem Drittanbieter, aber auch von Stratus selbst soll es noch Teile geben.

Es könnte also noch eine Weile mit dem Stratus-Server weiter gehen, aber der derzeitige Besitzer Great Lakes Works gehört seit 2015 zur United States Steel Corp und daher soll der Server im April 2017 aktualisiert und damit stillgelegt werden.

Ausgewähltes Whitepaper

Optimierungsbedarf bei Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.