Neuer SAP-Deutschland-Chef: Holz folgt auf Thomsen

ManagementPosition

Die SAP Deutschland bekommt einen neuen Managing Director. Daniel Holz bekleidet dieses Amt sei dem 1. Januar 2017.

Dr. Daniel Holz ist neuer Managing Director von SAP Deutschland. (Bild: SAP)
Dr. Daniel Holz ist neuer Managing Director von SAP Deutschland. (Bild: SAP)

SAP Deutschland SE bekommt einen neuen Managing Director. Seit dem 1. Januar 2017 verantwortet Daniel Holz das Deutschland-Geschäft des Konzerns. Holz folgt auf Hartmut Thomsen, der die Aufgabe des Chief Operating Officer in der Region Mittel und Osteuropa (MEE) übernimmt.

Holz ist seit 2008 bei SAP und seit 2012 Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland und leitete den Bereich Discrete Industries & Automotive. Hier war er vor allem für die strategische Neuausrichtung des Anbieters auf die hybride Cloud verantwortlich. Zuvor war Holz mehrere Jahre in internationalen Führungsaufgaben in der EMEA-Vertriebsorganisation der SAP tätig. So leitete er als Managing Director die SAP Tochter in der Türkei, war Chief Operating Officer für die Region EMEA South und auch Bereichsleiter Vertrieb für SAP in Moskau.

“Ich bin überzeugt, dass er die herausragende Arbeit von Hartmut Thomsen, der wichtige Impulse für die digitale Transformation der Kunden in Deutschland gesetzt hat, erfolgreich weiterführen wird”, erklärt Stefan Höchbauer, President der Region Mittel- und Osteuropa (MEE).

Thomsen bekleidete knapp fünf Jahre lang den Posten des Deutschlandschefs von SAP und bloggt zudem bei silicon.de.

Mehr zum Thema

Ein SAP der zwei Geschwindigkeiten?

SAP gibt mit HANA ein strammes Tempo vor, das dem einen oder anderem Anwender zu hoch ist. Doch erste Beispiele zeigen, dass die SAP-Innovationen vielversprechende Ergebnisse liefern und einen Spagat zwischen schnellen Projekten und einer stabilen Kernlandschaft ermöglichen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen