Salesforce World Tour macht wieder auf der CeBIT Station

CRMMarketing

Erstmals kooperierte das US-Unternehmen 2016 mit der Deutschen Messe. An der Partnerschaft hält man fest, allerdings fällt die Beteiligung 2017 deutlich kleiner aus. Dennoch belegt Salesforce eine ganze Halle – und damit mehr Fläche, als zum Beispiel alle Netzwerkhersteller zusammen.

Salesforce wird mit seiner Kundenveranstaltung World Tour auch auf der diesjährigen CeBIT vom 20. bis 24. März 2017 in Hannover vertreten sein. Das hat das Unternehmen heute bestätigt. Die Veranstaltung findet dieses Jahr allerdings ausschließlich in der 2016 nur zum Teil anderweitig für Konferenzen genutzten Halle 9 gleich neben dem Eingang Süd statt. Bei der ersten Auflage 2016 belegte Salesforce mit seiner World Tour noch die Hallen 19, 20 und 23 neben dem Eingang Nord 1.

Salesforce World Tour CeBIT 2017 (Grafik: Salesforce)

Diese Hallen sind dieses Jahr laut aktuellem Hallenplan überhaupt nicht mehr belegt. Dasselbe gilt für die traditionell von den Netzwerkherstellern in Beschlag genommene Halle 13 am Eingang West, der ersten, wenn man vom Messebahnhof kommt. Auch die wird 2017 verwaist bleiben. Damit umfasst die CeBIT 2017 unterm Strich 3,5 Hallen weniger als die Vorgängerveranstaltung 2016.

Zum räumlich etwas reduzierten aber immerhin aufrechterhaltenen Engagement seines Unternehmens erklärt Joachim Schreiner, SVP Salesforce Deutschland, in einer Pressemitteilung: “Wir setzen unsere Investitionen im deutschen Markt fort, um unser Geschäft hier weiter aus- und aufzubauen. Die CeBIT hat für die Technologiebranche weltweit einen sehr hohen Stellenwert und wir freuen uns, wieder exklusiver Event-Partner zu sein.” Die CeBIT 2016 sei für Salesforce “ein großer Erfolg” gewesen, das CeBIT-Programm 2017 soll Besucher mit neuen Ideen und Formaten überzeugen.

Salesforce war auf der CeBIT 2016 vertreten und macht mit seiner World Tour auch auf der CeBIT 2017 wieder Station (Bild: Deutsche Messe)
Salesforce war auf der CeBIT 2016 vertreten und macht mit seiner World Tour auch auf der CeBIT 2017 wieder Station (Bild: Deutsche Messe)

Zu den neuen Angeboten der Salesforce World Tour auf der CeBIT 2017 gehören ein eintägiges “CEO Basecamp”. Mit ihm sollen CEOs von deutschen Unternehmen als Teilnehmer, Sprecher und Moderatoren zusammengebracht werden. Ziel ist es, die sich wandelnde Rolle des CEO unter die Lupe zu nehmen.

An den Mittelstand richtet sich das fünftägige Format “NAH.Aufnahme Mittelstand”. Mit ihm will Salesforce eine Plattform bieten, auf der sich Mittelständler mit Kollegen und unabhängigen Experten austauschen können. Zu den dort auftretenden Experten gehören unter anderem Prof. Dr. Thomas Bauernhansl, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA und des Instituts für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universität Stuttgart, sowie Prof. Dr. Peter Winkelmann, Experte für CRM und Vertriebssteuerung.

Ausgewähltes Whitepaper

Kosten senken und Prozesse im Rechnungseingang optimieren

In Firmen geht im Durchschnitt immer noch weit über die Hälfte der Rechnungen auf Papier ein. In der Regel entscheidet zudem der Absender der Rechnung über deren Form und Gestaltung. Das führt zu einer enormen Vielfalt – die bei den Empfängern oft kostspielige, ineffiziente und fehleranfällige Papierprozesse nach sich zieht. Doch es gibt Alternativen.

Daneben werden im Rahmen des Programms “Trailhead” zahlreiche Workshops für unterschiedliche Zielgruppen, vom Geschäftsanwender bis zum App-Entwickler, angeboten. Außerdem stellt Salesforce wie gewohnt und in dem Kunden-Magazin NAH seit einiger Zeit auch für Deutschland praktiziert, Kunden in den Mittelpunkt, die aufzeigen, wie sie Abläufe neu organisiert, neue Geschäftsfelder erschlossen oder Kundenbeziehungen optimiert haben.

Dazu gehören dieses Jahr unter anderem der FC Schalke 04, MAN und Birkenstock. Währen der Fußballverein die eher klassischen CRM-Angebot von Salesforce nutzt, um den Kontakt zu den Fans zu pflegen, steht bei MAN die Optimierung der Logistik durch IoT (Internet of Things/Internet der Dinge) im Mittelpunkt. An einem MAN-Fahrzeug wird in Hannover gezeigt, wie sich eine LKW-Flotte mit der Logistikkette vernetzt und die so gewonnenen Daten genutzt werden. Das Familienunternehmen Birkenstock ist Salesforce-Referenzkunde für den Bereich E-Commerce. Es wird zeigen, wie sich Online-Handel und Pflege der Kundenbeziehungen und Kundenloyalität verknüpfen lassen.

Mehr zum Thema

Die 10 wichtigsten Fakten zur CeBIT

Die (noch) größte IT-Messe musste sich in den vergangenen Jahren immer wieder neu erfinden und ringt um Relevanz. Doch wie hat das alles angefangen und warum ausgerechnet in Hannover? Erfahren Sie hier die wichtigsten Fakten zur CeBIT!

Die CeBIT 2017 findet 2017 vom 20. bis 24. März in Hannover statt. Partnerland ist dieses Jahr Japan. Zu den Schwerpunktthemen der Messe gehört wieder das 2015 als CeBIT-Motto ausgerufene und 2016 recycelte d!conomy. Außerdem will man sich schwerpunktmäßig mit Artificial Intelligence, Cloud, Cyber Security, Drohnen, der Mobilfunktechnologie 5G, Internet of Things, Start-ups und Virtual Reality beschäftigen.

Tipp: Sind Sie ein CeBIT-Kenner? Testen Sie Ihr Wissen über die wichtigste IT-Messe der Welt mit einem Quiz auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen