Das NEC InfinityBoard für kreative Zusammenarbeit in Meetings

SoftwareZusammenarbeit

Das modular aufgebaute Display ermöglicht auch kabellose Verbindungen zu privaten Smartphones oder Tablets. Das InfinityBoard ist ab Mai 2017 verfügbar.

Mit der neuen Auflage des InfinityBoard stellt NEC Display Solutions eine Lösung für Videokonferenzen, Präsentationen und interaktive Zusammenarbeit vor. Die Display-Lösung lässt sich in Arbeitsumgebungen und Huddle Rooms einsetzen. Das InfinityBoard ist modular aufgebaut.

Ein Large Format Display steht in den Größen 65 oder 84 Zoll mit UHD-Auflösung zur Verfügung. Über eine InGlassTouch-Technologie biete das zentrale und höhenverstellbare Display eine nahtlose, papierähnliche Touch-Performance. Anwender können sowohl mit passivem Bedienstift als auch mit dem Finger über intuitive Berührungen schreiben oder Skizzen anfertigen. Auch aus nächster Nähe bietet das Display ein pixelfreies Erlebnis.

infinityboard_nec
Hohe Auflösung, Touch-Bedienung und die Audiokonferenzing-Lösung von Sennheiser: das InifinityBoard von NEC Display Solutions verschiedene Funktionen für Konferenz- und so genannte Huddle-Räume. (Bild: NEC)

Über die großzügige Oberfläche können Nutzer auf einer (virtuell) unendlichen Leinwand Inhalte erstellen, kommentieren und präsentieren. Ergänzt wird das durch eine Whiteboard-Funktionalität die einen direkten Import und Export von Inhalten erlaubt.

PartnerZone

Effektive Meeting-und Kollaboration-Lösungen

Mitarbeiter sind heute mit Konnektivität, Mobilität und Video aufgewachsen oder vertraut. Sie nutzen die dazu erforderlichen Technologien privat und auch für die Arbeit bereits jetzt intensiv. Nun gilt es, diese Technologien und ihre Möglichkeiten in Unternehmen strategisch einzusetzen.

Dank einer neuen Collaboration Software kann das InfinityBoard auch in kabellosen Präsentationen mit Interaktionen von Display zu Geräten sowie zwischen einzelnen Displays verwendet werden. Eine MultiPresenter-Funktion ermöglicht auch, Inhalte drahtlos von Smartphones, Tablets und Notebooks zu streamen.

Das InfinityBoard bietet des Weiteren eine integrierte, softwaregesteuerte, hochauflösende Kamera von Huddly mit 120°-Betrachtungswinkel, High-End-Lautsprecher von SEAS und die Audiokonferenzlösung TeamConnect Wireless von Sennheiser und einen modularen Slot-In PC mit Windows 10. Das erste Rollout startet ab Mai 2017 in den Regionen DACH, UK und Nordics. Der EMEA-weite Rollout wird ab September 2017 weiter fortgesetzt, teilt NEC mit.

Tipp: Wer nicht unbedingt visuelle Meetings braucht, ist vielleicht auch mit der Audio-Konferenzing-Lösung Sennheiser TeamConnect gut beraten. Lesen Sie den ausführlichen Test auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen