- silicon.de - http://www.silicon.de -

Red Hat integriert JBoss Fuse Integration Services in OpenShift

Red Hat macht die JBoss Fuse Integration Services für Red Hat OpenShift [1] verfügbar. Dadurch können Entwickler die verteilten Apache-Camel-Integrationsfunktionalitäten von JBoss Fuse für Container einfacher als bisher nutzen.

Die auf Docker- und Kubernetes-basierende Container-Plattform Red Hat OpenShift kann damit für die Erstellung von Microservice-Applikationen eingesetzt werden. Dank den JBoss Fuse 6.3 Integration Services können auch vorhandene Anwendungen und Workloads in Container-Infrstrukturen umgezogen werden.

[caption id="attachment_41641178" align="alignleft" width="347"]Über die Fuse Integration Services können Microservices schnell bereitgestellt werden. (Bild: Red Hat) [2] Über die Fuse Integration Services können Microservices schnell bereitgestellt werden. (Bild: Red Hat)[/caption]

Mit Red Hat JBoss Fuse Integration Services können Unternehmen einen API-First-Integrationsansatz einführen, bei dem APIs mit Apache-Camel-basierten Integrations-Microservices erstellt werden können.

Apache Camel [3] ist ein Open-Source-Java-Framework, das sich auf die Vereinfachung von Integration konzentriert, indem es verschiedene Integrations-Muster, APIs und Sprachen zusammenbringt.

Dann können diese Microservices über die 3scale API Management Platform verwaltet werden. Diese Microservices sind dann allesamt nativ mit Red Hat OpenShift Container Platform, OpenShift Online und OpenShift Dedicated integriert.

[highlightbox id="41634264"]

Zudem unterstützte das neue Release Spring Boot [4] und enthält das aktuelle Apache Camel 2.18. Damit werden auch Microservice-Frameworks wie Hystrix oder Zipkin integriert um auf OpenShift eine optimalere Integrationsumgebung zu schaffen, wie das Unternehmen in einem Blog [5] mitteilt. Gleichzeigit können Anwender, die derzeit JBoss-Fuse-Anwendungen, die auf Apache Karaf [6] basieren, in eine Cloud-basierte Umgebung überführen.

[poll id="33"]