All for One Steeb bringt SAP S/4HANA in den Mittelstand

ProjekteSoftware-Hersteller

Mit einer neuen SAP-Lösung speziell für mittelständische Anwender will All for One Steeb auch die starren Grenzen einer Branchenlösung aufheben.

Mit einer neuen Branchenlösung für SAP S/4HANA Enterprise Management will All for One Steeb AG mittelständischen Unternehmen den Weg in die Digitalisierung erleichtern. So können Neukunden des IT-Systemhauses über diese neue Lösung auf eine umfassende Geschäftsprozessbibliothek unter SAP S/4HANA zuzugreifen.

Dafür hat das Filderstädter Systemhaus die eigene Branchenlösung komplett neu für SAP S/4HANA entwickelt. Dadurch können Anwender sämtliche Vorteile in SAP S/4HANA nutzen. Dazu zähle unter anderem das Fiori Launchpad als Anwenderoberfläche oder verschiedene andere Innovationen wie etwa analytische KPI Apps.

In vielen Bereichen des Marktes scheint das Konzept einer Branchenlösung unwichtiger zu werden. “Wir stellen fest, dass das Business in den Branchen zunehmend vielfältiger und vielschichtiger wird”, kommentiert Ralf Linha, Mitglied der Geschäftsleitung des SAP-Partners. Daher habe All for One Steeb die neue Lösung auch deutlich flexibler gestaltet. So könne ein Automobilzulieferer, der eine neue Prozessanforderung hat, die aber eher in Konsumgüterindustrie anzusiedeln ist, kann diese aus der Geschäftsprozessbibliothek von All for One Steeb herausgeladen werden und ohne aufwändiges Customizing in SAP abgebildet werden.

SAP S/4HANA als Grundlage für weitere Digitalisierungsvorhaben: All for one Steeb stellt eine neue Branchenlösung vor. (Bild: All for one Steeb)
SAP S/4HANA als Grundlage für weitere Digitalisierungsvorhaben: All for one Steeb stellt eine neue Branchenlösung vor. (Bild: All for one Steeb)

Daher sei auch diese Bibliothek mit derzeit 120 Geschäftsprozessen, das Kernstück der neuen Branchenlösung. Diese 120 ‘Scope Items’ richten sich an die Branchen Automobil, Maschinenbau und Konsumgüterindustrie und Anwender können sich schnell bei den vorgefertigten Prozessen bedienen.

Die Branchenlösung unter S/4HANA Enterprise Management stelle laut dem Systemhaus dabei den digitalen Kern für alle Prozesse, Informationen und Services in einem Unternehmen. Durch die neue SAP-Plattform können dann auch IoT-Szenarien, Maschinendaten oder um eine Zusatzlösung für Supportportal angebunden werden.

Mittelfristig strebe All for One Steeb über ein neues Portal für die Anwender eine 360-Grad-Sicht auf das Unternehmen und die Prozesse. Bereits mit wenigen Klicks sollen Anwender in der Lage sein, benötigte Informationen abzurufen. “Bald geht der Leiter für Qualitätsmanagement auf unser Portal, sieht beim Status seiner Wareneingangsprozesse, dass seine Ware schlecht abfließt und wählt per Click einen neuen Prozess aus der Bibliothek”, so Linha. Dieser neue Prozess optimiere Wareneingangszone und sorge dann dafür, dass Waren schneller abfließen können. Doch das ist derzeit noch Zukunftsmusik.

Dennoch verspricht Linha mit der neue Lösung Zukunftssicherheit für die Anwender. Denn nur durch die Neuentwicklung der eigenen Branchenlösung könne sichergestellt werden, dass beim Einspielen von künftigen Softwareständen die Customizing-Einstellungen oder User Exits beibehalten werden können.

Darüber hinaus biete die Lösung durchgängig eine auf SAP Fiori basierende Oberfläche und auch auch ein entsprechendes Rollen- und Berechtigungskonzept. Ergänzt werde das durch eine digitale Anwenderdokumentation in Form von Tutorials.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen