Blue Yonder Machine-Learning kommt auf Microsoft Azure

E-CommerceMarketing

Die Lösung soll über Machine-Learning im Handel Entscheidungen über Preisfindungen und Lagerhaltungen automatisieren. Jetzt migriert der Karlsruher Cloud-Anbieter auf Microsoft Azure, erste Kunden werden bereits umgestellt.

Blue Yonder wird die eigenen Cloud-Services künftig über Microsoft Azure ausliefern. Die Lösung des Karlsruher Unternehmens bietet ein cloudbasiertes Machine-Learning für den Handel. Damit können Handelsunternehmen Entscheidungen für die Warendisposition und Preisgestaltung automatisieren und so schnell auf Änderungen im Markt reagieren.

Blue-Yonder-nutzt-Microsoft

2016 hatten Blue Yonder und Microsoft die ersten Schritte für diese Migration unternommen. Inzwischen habe die Markteinführung begonnen. Wie Blue Yonder mitteilt, werden die eigenen Anwender nun sukzessive auf die Plattform Microsoft Azure migriert. “Die Kooperation mit Microsoft gibt uns aber vor allem die Möglichkeit, das Neukundengeschäft unserer Cloud- und Machine-Learning-Angebote international auszubauen”, hofft Jan Karstens, CEO von Blue Yonder.

Ausgewähltes Whitepaper

Keine digitale Transformation ohne Software-Defined Networking

Unternehmen setzen auf die Digitalisierung. Manche haben bereits Maßnahmen eingeleitet, andere bereiten sich darauf vor. Dieses Whitepaper untersucht, welchen Beitrag die Cloud dabei leisten kann.

So müssen beispielsweise im Lebensmittelhandel Themen wie Warenverfügbarkeit und Frische möglichst effizient gehandhabt werden. Im Modehandel hingegen sind eher flexible Preissteuerungen nötig. Für diese beiden Segmente bietet Blue Yonder spezielle Lösungen. Diese müssen jedoch viele verschiedene Einflussfaktoren berücksichtigen.

Hier will Blue Yonder mit Machine-Learning-Algorithmen dem Handel täglich präzise und verlässliche Bedarfsprognosen an die Hand geben und das für jede Filiale und jedes Produkt. Die automatisierten Bestell- und Preisentscheidungen richten sich an der Geschäftsstrategie und den KPIs der Händler aus. Das System passt sich permanent selbst an und berücksichtigt dabei auch externe Faktoren wie Wetter oder Feiertage.

“Die rasant wachsenden Datenmengen aus Kundentransaktionen und Replenishment-Prozessen machen es für den Handel unumgänglich, Entscheidungen automatisiert und auf Basis von Daten zu treffen”, sagt Karstens. “Die hohen Ansprüche der Konsumenten sowie zeitgemäße Cross-Channel-Konzepte wie Click & Collect, bei dem Waren im Internet bestellt und in der Filiale abgeholt werden, lassen sich nur über den Einsatz von Machine Learning erfüllen.”

 

Die Stufen einer automatisierten Preisentscheidung. (Bild: Blue Yonder)
Die Stufen einer automatisierten Preisentscheidung. (Bild: Blue Yonder)

“Um täglich Hunderte von Millionen Entscheidungen automatisiert und auf der Basis von Daten treffen zu können, braucht es neben leistungsfähigen Algorithmen eine verlässliche, performante und sichere Cloud-Umgebung”, kommentiert Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland.

Ausgewähltes Whitepaper

EU-Datenschutzgrundverordnung: Warum Insellösungen keine Lösung sind

Ende Mai 2018 endet die Übergangsfrist für die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Dann greifen in Europa die neuen, strengen Datenschutzregelungen. Firmen, die dagegen verstoßen, drohen Strafen bis zu 20 Millionen Euro oder 4 Prozent ihres Jahresumsatzes. Vor dem Hintergrund ist eine umfassende Gesamtstrategie gefragt.

Microsoft Azure erlaube Blue Yonder Hochskalierung und eine schnelle und einfache Integration mit der IT-Infrastruktur der Handelsunternehmen. “Wir haben uns für einen der führenden Anbieter von Cloud-Technologien entschieden”, so Jan Karstens. “Aufgrund der weltweiten Verfügbarkeit hilft uns Microsoft Azure dabei, unser internationales Wachstum und die permanente Verfügbarkeit unserer Machine-Learning-Lösungen sicherzustellen.” Auch die Tatsache, dass Microsoft viel Wert auf Datensicherheit lege habe diese Entscheidung beeinflusst, denn laut Karstens sei das gerade im Handel ein wichtiges Thema.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen