Microsoft beerdigt Facebook-Alternative So.cl

SoftwareZusammenarbeit

Aus für So.Cl: Ab dem 15. März wird Microsofts Gehversuch im Bereich der sozialen Medien beendet sein. Eine Folge der LinkedIn-Übernahme?

Als ein “Experiment in Sozialer Suche” startete Microsoft im Mai 2012 das soziale Netzwerk So.cl. Jetzt zieht Redmond einen Schlussstrich unter dem Projekt, das sich zunächst ausschließlich an Studenten richtete. Nach einer Testphase von etwa einem halben Jahr wurde So.cl dann für alle Interessierten geöffnet.

Ausgewähltes Whitepaper

In fünf Schritten zu einem Enterprise Social Network

Dieses Whitepaper beantwortet die meistgestellten Fragen der in Firmen für die Einführung eines Enterprise Social Network Verantwortlichen: Wie fange ich an? Wie überzeuge ich die Geschäftsführung? Wie erreiche ich, dass die Kollegen mitziehen? Welche Ziele sollte ich definieren und wie erkenne ich, dass die Einführung erfolgreich ist?

Wie viele Nutzer tatsächlich das Facebook aus Redmond genutzt haben wird wohl Microsofts Geheimnis bleiben. Allerdings gibt es doch einige Kondolenz-Beiträge auf dem Forum, das im Grunde eine Mischung aus Instagram und Facebook war. Die Anwender von So.cl können nun aus einer der zahlreichen Alternativen am Markt auswählen, um sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen.

Nachdem Microsoft keine Nutzerzahlen veröffentlichte, taucht So.Cl auch nicht den Statista-Zahlen der 22 beliebtesten sozialen Netzwerke im Januar 2017 auf

Die Mobile-Clients für Socl unter Android, iOS und Windows Phone. Quelle: Microsoft
Für So.cL gab es auch Mobile-Clients für Android, iOS und Windows Phone. (Quelle: Microsoft)

Derzeit führt Facebook mit 1,8 Milliarden Nutzern deutlich das Feld an. Facebook Messenger und WhatsApp belegen die Ränge zwei und drei mit jeweils rund einer Milliarde Nutzern. Exoten wie Telegram, Black Berry Messenger oder Viber haben rund 100 Millionen Nutzer und die Nummer 22 ist Kakao Talk mit 49 Millionen monatlich aktiven Nutzern (MAU) im Januar 2017.

Welche Überlegungen bei Microsoft zu der Schließung geführt haben, teilt Microsoft nicht mit. Aber Microsoft erklärt auf der Abschiedsseite, das es vieles darüber gelernt habe, wie man eine “Community aufbaut und pflegt und wie man neue Wege beim Erstellen, Teilen und Sammeln von digitalen Inhalten geht, die wir lieben.”

Möglicherweise hängt das Ende von So.cl auch mit der Übernahme des Business-Netzwerkes LinkedIn (106 Millionen MAU) zusammen. Mit Skype kann Microsoft auf eine Nutzerschaft von rund 300 Millionen Anwender blicken. Da So.cl ein Projekt der Microsoft Fuse Labs war, liegt der Schluss nahe, dass Microsoft das ganze eher als Experiment betrachtete. 

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen