Worksoft erweitert Test-Lösung für SAP-Umgebungen mit neuen Funktionen

ERP-SuitesSoftware

SAP veröffentlicht für HANA monatlich Updates und Features. Mit der erweiterten Lösung Certify Impact soll das Testen und Analysieren von kritischen SAP-Prozessen vereinfacht werden.

Worksoft, ein Anbieter von Automatisierungslösungen, erweitert die Software Certify Impact (PDF). Laut Hersteller können Anwender damit die Auswirkungen von Änderungen an kritischen Prozessen in der SAP-Landschaft besser vorhersagen und abschätzen.

So können die Auswirkungen und Risiken von Enhancement Packages, Upgrades, Service Packs oder neuen Applikationen im Vorfeld der Implementierung besser verstanden und berücksichtigt werden. Anwender seien damit in der Lage, Ressourcen und Mitarbeiter effizienter einzusetzen und sich schneller auf wichtige Bereiche zu konzentrieren, weil so deutlich werde, welche Bereiche besonders intensiv getestet werden sollten.

Worksoft (Grafik: Worksoft)

Die Funktionstests können in Hunderten von Cloud-basierten virtuellen Maschinen innerhalb weniger Stunden etwa eine halbe Million Prozessschritte in Hunderten von Geschäftsprozessen validieren. Neben dem risikobasierten Testen bieten die Automatisierungsfunktionen von Worksoft auch einen schnellen Überblick über Geschäftsprozesse in Echtzeit.

Certify Impact prüft SAP-Transporte und validiert Geschäftsprozesse durchgängig. Mit der neuen Version ermöglicht Worksoft auch eine kontinuierliche Analyse und bewältigt dabei das zehnfache Volumen der SAP-Transporte.

Ausgewähltes Whitepaper

Nutzen und Vorteile der Integration von ECM- und ERP-Software

Ein ECM-System kann besonders dort eine wichtige Ergänzung zu einer bereits bestehenden ERP-Lösung darstellen, wo geschäftsrelevante Dokumente separat abgelegt und mit ERP-Datensätzen verknüpft werden sollen, um Geschäftsprozesse vollständig digital abbilden zu können. Dieses Whitepaper beschreibt die Vorteile an einem konkreten Beispiel.

Die Lösung analysiert die Transporte und speichert die Ergebnisse. Das resultiere nicht nur in einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit, sondern mache auch die Folgen von Veränderungen besser nachvollziehbar und verständlicher.

Zudem biete das Upgrade eine interaktive Beteiligung an den Change-Management-Prozessen für alle an den Veränderungen beteiligten Abteilungen. Darüber hinaus bietet die Lösung Module für die Analyse von Endbenutzer-Geschäftsprozessen und über die Integration in SAP Solution Manager und den SAP ‘Business Process Change Analyzer’ einen automatisierten Abgleich mit vorhandenen Testbibliotheken. Über eine Analyse der Ausführungshäufigkeit von einzelnen Prozessen können zusätzliche Risikoabschätzungen getroffen werden.

Worksoft erweitert die Testing-Lösung Certify Impact um neue Funktionen. (Bild: Worksoft)
Worksoft erweitert die Testing-Lösung Certify Impact um Funktionen, die das Überprüfen von Updates von SAP-Umgebungen intuitiver und kollaborativer machen sollen. So können jetzt alle an den Veränderungen beteiligten Abteilungen interaktiv auf die Analysen zugreifen. (Bild: Worksoft)

“SAP gibt im Monatsrhythmus neue HANA-Funktionalität heraus, sodass die Kunden mit den neuen Releases Schritt halten müssen, um die neuen Funktionen einsetzen zu können”, kommentiert Shoeb Javed, Chief Technology Officer von Worksoft. Daher versuche das US-Software-Unternehmen mit neuen Funktionen das Testen dieser Updates zu beschleunigen.

“Durch eine schnelle Identifizierung der Risikobereiche können Unternehmen ihre Teams gezielter einsetzen und so die Geschäftskontinuität gewährleisten.” Vor allem sehr große Unternehmen erhöhten bei der Einführung von neuen Funktionen die Geschwindigkeit, so Javed weiter.

Erst kürzlich haben Worksoft und IBM gemeinsam eine Kooperation angekündigt. In deren Rahmen wollen die Partner künftig gemeinsame End-to-End-Testlösungen für große Unternehmen auf den Markt bringen. Dafür soll die Automatisierungssoftware für Unternehmensapplikationen, die Software für Business Process Discovery und die Test-Software von Worksoft mit den Softwaretest-Möglichkeiten von IBM kombiniert werden.

Im Mittelpunkt werden die Bereiche Integrations-, Leistungs- und Service-Virtualisierungstests stehen. Anwenderunternehmen sollen mit dem Unified Testing für SAP-Projekte dann SAP- und Non-SAP-Umgebungen agiler und schneller verändern und an neue Anforderungen anpassen können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen