OXID4NAV verbindet Oxid eShop und Microsoft Dynamics NAV

E-CommerceMarketing

Die dedizierte Schnittstelle bringt Online-Shop und ERP-System zusammen. OXID4NAV wurde von TSO-DATA, einem Oxid-Partner und gleichzeitig auch Microsoft Dynamics Partner, konzipiert. Bereits seit längerem gibt es OXID4AX zur Integration mit Microsoft Dynamics AX und OXID4SAP für SAP.

Die Schnittstelle OXID4NAV verbindet nun die Shop-Software Oxid eShop mit Microsoft Dynamics NAV, Microsofts ERP-Lösung für den Mittelstand. OXID4NAV erlaubt es, per SOAP shop-seitig direkt auf die Daten und die Geschäftslogik von Microsoft Dynamics NAV zuzugreifen. Die Lösung bietet auch ein Framework, um Projekte umzusetzen und den Betrieb zu gewährleisten.

Oxid eSales (Grafik: Oxid eSales AG)

OXID4NAV steht laut Anbieter für alle aktuellen und zukünftigen NAV-Versionen zur Verfügung. Bereits länger gibt es mit OXID4AX und OXID4SAP vergleichbare Integrationsmöglichkeiten mit Microsoft Dynamics AX respektive SAP.

“Integration ist der Schlüssel zu reibungslosen Abläufen für den Online-Vertrieb. Die Anbindung des Shops an das ERP und der direkte Datenfluss zwischen den Systemen spielt eine zentrale Rolle, um das Online-Geschäft effizient und gewinnbringend umsetzen zu können”, erklärt Roland Fesenmayr, CEO von Oxid eSales, in einer Pressemitteilung.

Händler könnten so das klassische Offline-Geschäft mit dem Online-Geschäft verbinden und dabei alle vorhandenen Informationen, wie Konditionen, Bestände, Termine und Stati aus der zentralen Unternehmenslösung in Oxid transparent machen, fügt Thomas Hagedorn, Vertriebsleiter des Entwicklers TSO-DATA, hinzu. Das Unternehmen ist sowohl Partner von Oxid eSales als auch von Microsoft für Dynamics NAV. Laut Hagedorn bietet Microsoft Dynamics NAV unter anderem durch Multi-Mandanten-, Multi-Währungs- und Multi-Sprachenfähigkeit auch für eine Internationalisierung des Angebotes zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten.

Ausgewählte Whitepaper

Was CEBP ist und wie es Ihrem Unternehmen helfen kann

Mittelständische Unternehmen haben in der Regel schon erhebliche Summen in CRM- und ERP-Systeme investiert. Zwar wurden damit viele strategische Ziele erreicht, ein wichtiger Aspekt lässt häufig aber immer noch zu wünschen übrig: der Kundenservice. Genau hier verspricht CEBP deutliche Verbesserungen und Effizienzsteigerungen.

Erster Referenzkunde für OXID4NAV ist das Unternehmen Watt24, ein Online-Shop für die Bereiche Licht und Lampen. Dessen Geschäftsführer Marco Leithner lobt den erfolgreichen Bestellablauf selbst bei Kleinstbestellungen durch die nahtlose Kommunikation zum ERP-System. Das bringe eine “enorme Zeitersparnis”. Die zentrale Schnittstelle zwischen OXID eShop und Microsoft Dynamics NAV sei wesentlich mit verantwortlich dafür, dass sein Unternehmen das aktuelle, schnelle Wachstum bewältigen könne.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen