Red Hat packt API-Management in Container

MobileMobile Apps

Das On-Premise Release von 3scale API Management ermöglicht ein durchgängiges API-Lifecycle-Management.

Red Hat stellt die erste On-Premise-Version des API Managements 3scale vor. Damit bietet Red Hat nun auch eine vollständig containerisierte Version des End-to-End API-Lifecycle-Management. Eine SaaS-Version der Verwaltung existiert bereits.

Die aktuelle Veröffentlichung ist das erste Major-Release der Plattform, nach dem Red Hat im Juni 2016 3scale übernommen hatte. Mit der On-Premise-Version des 3scale API Management will Red Hat Anwendern eine skalierbare und leistungsfähige Lösung für die eigene Infrastruktur bereitstellen. Indem Red Hat die Lösung in die OpenShift Container-Plattform integriert, können Anwender den gesamten Lifecycle der API verwalten, ohne dass diese Services extern zugänglich sein müssen.

Mit 3scale bietet Red Hat ein API-Management, das nun auch On-Premise eingesetzt werden kann. (Bild: Red Hat)
Mit 3scale bietet Red Hat ein API-Management, das nun auch On-Premise eingesetzt werden kann. (Bild: Red Hat)

Damit verbessere sich für Unternehmen die Sicherheit und die Kontrolle, was bei der Einhaltung von regulatorischen Vorgaben von Bedeutung sein kann.

Immer mehr Anwender setzen auf APIs, um damit Kunden oder Partner effektiv anzubinden oder mit Services zu versorgen. Vor allem in Hinblick auf Mobile, Internet of Things und neue Anwendungsarchitekturen wie Microservices und Container kommt dem API-Management eine wachsende Bedeutung zu.

PartnerZone

Effektive Meeting-und Kollaboration-Lösungen

Mitarbeiter sind heute mit Konnektivität, Mobilität und Video aufgewachsen oder vertraut. Sie nutzen die dazu erforderlichen Technologien privat und auch für die Arbeit bereits jetzt intensiv. Nun gilt es, diese Technologien und ihre Möglichkeiten in Unternehmen strategisch einzusetzen.

Red Hat nennt Beispiele wie Ebay, PayPal oder das Medienunternehmen USA Today, die über APIs in Kontakt mit dritten treten. Ebay wickelt teilweise Verkäufe über APIs ab. PayPal erlaubt es darüber, den Bezahlservice mit den Angeboten Dritter zu integrieren und USA Today veröffentlicht eigene Inhalte in mobilen Apps für iOS und Android über APIs.

“Eine wichtige Zutat für den massiven Erfolg dieser Unternehmen ist, dass sie Plattformen um ihre Produkte und Services herum aufbauen und diese auch zur Verfügung stellen. Dies Plattformen stehen Partnern, Zulieferern, Verkäufern oder Kunden offen und so entstehen robuste Ökosysteme auf Basis dieser Plattformen”, so Red Hat in einem Blog.

In den JBoss Fuse Integration Services für Red Hat OpenShift wird das API-Management ebenfalls unterstützt. Entwickler die verteilten Apache-Camel-Integrationsfunktionalitäten von JBoss Fuse für Container einfacher als bisher nutzen. Die Container-Plattform Red Hat OpenShift kann damit für die Erstellung von Microservice-Applikationen eingesetzt werden. 

Mit Red Hat JBoss Fuse Integration Services können Unternehmen einen API-First-Integrationsansatz einführen, bei dem APIs mit Apache-Camel-basierten Integrations-Microservices erstellt werden können.

Ausgewähltes Webinar

Praxisleitfaden für den Schutz von Unternehmen vor Ransomware

Helge Husemann, Product Marketing Manager EMEA von Malwarebytes, stellt in diesem 60-minütigen Webinar (Aufzeichnung) die neue Sicherheitslösung Malwarebytes Endpoint Protection vor. Sie enthält ein mehrstufiges Sicherheitskonzept und bietet damit einen effektiven Schutz vor modernen Bedrohungen wie WannaCry, Petya und anderen.

Apache Camel ist ein Open-Source-Java-Framework, das sich auf die Vereinfachung von Integration konzentriert, indem es verschiedene Integrations-Muster, APIs und Sprachen zusammenbringt.

Dann können diese Microservices über die 3scale API Management Platform verwaltet werden. Diese Microservices sind somit allesamt nativ mit Red Hat OpenShift Container Platform, OpenShift Online und OpenShift Dedicated integriert.

Red Hat 3scale API Management wird im Lauf der Woche über das Red Hat Customer Portal verfügbar.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen